Xanten-Marienbaum: Kind steckt im Briefkasten fest – Feuerwehr hilft

Einsatz in Xanten-Marienbaum : Kind steckt mit der Hand im Briefkasten fest – Feuerwehr hilft

Die Xantener Feuerwehr hat am Dienstag einen Jungen aus einer misslichen Lage befreit: Er war mit seiner Hand in einem Briefkasten steckengeblieben.

Das Kind hatte zu Hause vermutlich nachschauen wollen, ob die Post schon eingetroffen ist, und war mit seiner Hand im Briefkasten steckengeblieben. Eigenständig habe sich der Junge nicht mehr befreien können, die Hand sei verkeilt gewesen, sagte ein Feuerwehrsprecher. Deshalb seien mehrere Einsatzkräfte in den Xantener Ortsteil Marienbaum gefahren und hätten dem Jungen geholfen. Der Einsatz von Werkzeug sei nicht notwendig gewesen. Vielmehr hätten die Feuerwehrleute die Hand des Kindes vorsichtig gedreht und schließlich behutsam aus dem Briefkasten herausgezogen. „Der Rettungsdienst konnte keine Verletzungen feststellen, sodass der kleine Patient mit dem Schrecken davon kam“, teilte der Sprecher mit. „Wenn die Feuerwehr ausrückt, ist zum Glück nicht immer ein tragisches Ereignis der Grund dafür.“

(wer)
Mehr von RP ONLINE