1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten
  4. Sport Xanten und Rheinberg

Lokalsport: TuS-Männer in der Pflicht, HSG-Frauen guter Dinge

Lokalsport : TuS-Männer in der Pflicht, HSG-Frauen guter Dinge

Auch Tage nach dem desaströsen Spiel in Lintfort waren die Bezirksliga-Handballer des TuS Xanten noch ratlos. Sie konnten sich ihren schwachen Auftritt nicht erklären. Coach Falko Gaede fand beim Training deutliche Worte und verknüpfte seine Ansprache mit der Forderung, es heute daheim gegen den Tabellennachbarn HSG Haldern/Mehrhoog/Isselburg besser zu machen: "Ich bin mir sicher, dass die Jungs die richtige Antwort parat haben."

Auch Tage nach dem desaströsen Spiel in Lintfort waren die Bezirksliga-Handballer des TuS Xanten noch ratlos. Sie konnten sich ihren schwachen Auftritt nicht erklären. Coach Falko Gaede fand beim Training deutliche Worte und verknüpfte seine Ansprache mit der Forderung, es heute daheim gegen den Tabellennachbarn HSG Haldern/Mehrhoog/Isselburg besser zu machen: "Ich bin mir sicher, dass die Jungs die richtige Antwort parat haben."

Die Gäste liegen hinter den eigenen Erwartungen zurück. Der Landesliga-Absteiger hat wie der TuS fünf Partien gewonnen. Timothy Agorku und Fabio Saccullo sind angeschlagen.

Über eine Stunde werden die Handballerinnen der HSG Alpen/Rheinberg im Auto verbringen, bis sie am Abend die Halle des morgigen Gegners erreicht haben. Der Tabellendritte der Verbandsliga wird von der SSG/HSV Wuppertal erwartet. Da wäre es für die Laune von Vorteil, wenn sich der Tross mit zwei Punkten auf den Rückweg machen würde. Coach Sebastian Elbers ist "nach einer sehr guten Trainingswoche" jedenfalls guter Dinge.

  • Lokalsport : HSG Alpen/Rheinberg und TuS Xanten sind guter Dinge
  • Lokalsport : Aussprache bei der HSG Alpen/Rheinberg
  • Lokalsport : TuS Xanten trauert Chancen hinterher

Drei Einheiten liegen hinter den HSG-Frauen. Es wurde an kleinen Stellschrauben gedreht und an der Abstimmung gefeilt. Nicht mit nach Wuppertal fahren Julia Sallach (muss arbeiten) sowie Annika Bäckmann (privat verhindert).

(put)