Modenschau der Xantener Händler lockte viele Zuschauer auf den Markt

Modenschau der Xantener Händler auf dem Markt : Der Herbst wird erdig und tierisch

Xantens Modehändler präsentierten bei einer Modenschau auf dem Markt die frisch eingetroffenen Kollektionen für den Herbst und Winter.

Sie hatten es sich alle gemütlich gemacht und warteten gespannt in der warmen Mittagssonne. Die Plätze für die Modenschau auf dem Xantener Marktplatz waren am Sonntagmittag wieder restlos gefüllt, knapp 500 Menschen wollten sehen, was die Xantener Modeläden für den kommenden Herbst und Winter so im Angebot haben.

Um kurz nach 12 Uhr trat dann Moderator Klaus-Peter Neske auf die Marktbühne und führte charmant und mit Witz durch das knapp 90-minütige Programm. Zunächst wurde es allerdings künstlerisch. Denn die Schülerinnen der Ballettschule Schmidthüsen stimmten die Zuschauer mit ebenso anmutigen wie ansprechenden Tänzen auf den modischen Mittag ein. Diesem Anblick konnten auch die Feuerwehrleute in ihrem Drehleiter-Korb nicht widerstehen.

Danach durften dann erstmals die Models, die in diesem Jahr Kleidung der Boutique Wonning, von Lederwaren Ziegler, Brillen Bentele, Tekath Herrenmoden, dem Modehaus Kaenders, La Belle Brautmoden und dem Modegeschäft Stilsicher präsentierten, den Laufsteg entern. Und schnell stellte der geneigte Beobachter fest: Tier-Muster sind wieder „en vogue“. So zumindest ließen es die Kollektionen des Modehauses Kaenders vermuten, die als erstes präsentiert wurden.

Welche Farben sich in den kommenden Monaten zudem durchsetzen werden, verriet ein Blick auf das Angebot des Ladens „Stilsicher und Stilecht“, das danach gezeigt wurde. Vornehmlich gelbe und erdige Töne trugen die Models auf dem Laufsteg. Und bei den Brillen von Bentele zeigt sich: Der Trend geht wieder zu randlos.

Die Zuschauer zeigten sich begeistert. „Ich finde es toll, dass die Modenschau immer wieder veranstaltet wird“, sagte eine Zuschauerin, die ihren Blick kaum vom Laufsteg abwenden konnte. „Ich glaube, ich werde mir einige Stücke davon zulegen.“

Edler, aber dennoch modern, wurde es dann bei der Präsentation des Brautmodengeschäfts „La Belle“. „Fit and Flare“ sowie „Boho“ trägt die Braut von heute. Und: Mode wird immer umweltbewusster. So zeigte die Boutique Wonning zunächst ausschließlich Kleidungsstücke aus Fleece – „ein recylebarer Stoff“, wie Moderator Neske betonte.

Die Models, die auch mit den passenden Accesoires wie Taschen und Mützen ausgestattet den Laufsteg beherrschten, erhielten immer wieder Applaus vom Publikum. Auch, wenn die neuen Modetrends bei manchem Zuschauer nicht unbedingt auf Gegenliebe stießen. „Über Geschmack lässt sich nicht streiten. Aber ich genieße hier einfach die Show, das Wetter und die gute Stimmung“, ließ eine Zuschauerin wissen.

Die Modenschau ist ein etablierter Termin im Xantener Spätsommer. Sie wird von den Händlern veranstaltet und lockt auch immer auswärtige Gäste in die Römerstadt. Nachdem das Programm auf dem Laufsteg beendet war, konnten die Zuschauer die gewonnene Inspiration dann direkt nutzen – denn anschließend öffneten die Xantener Geschäfte und luden zum ausgiebigen Bummel ein.

Mehr von RP ONLINE