Budberg lässt sich in Twisteden überrumpeln

Fußball-Bezirksliga : Budberg lässt sich in Twisteden überrumpeln

Der SVB ging durch Simon Kömpel in Führung, unterlag aber mit 1:5.

Die Forderung von Trainer Ulf Deutz nach einer Wiedergutmachung nach der schwachen Leistung gegen Tönisberg ist bei den Bezirksliga-Fußballern des SV Budberg unerhört geblieben. Gegen die DJK Twisteden, bis vor dem Anpfiff Tabellenletzter mit nur zwei Punkten, verlor das Team mit 1:5 (1:2).

Unterschätzt haben wir den Gegner nicht“, erklärte Deutz. Stattdessen stellte er klar, dass er die DJK ohnehin nicht so weit unten in der Tabelle sieht. „Twisteden hat eine gewisse Qualität.“ Seine Mannschaft fand eigentlich gut in die Partie und bestimmte die erste Viertelstunde. Unterstrichen wurde die starke Anfangsphase durch die Führung von Simon Kömpel (3.). Doch nach dem Ausgleichstreffer (18.) verloren die Hausherren den Faden und brachten die DJK zurück ins Spiel. Beim 1:2, das die Gäste per Freistoß erzielten, machte SVB-Torhüter Marc Anders eine etwas unglückliche Figur (35.).

Nach dem Seitenwechsel erhöhten die Budberger den Druck, suchten aber vergeblich nach Mitteln, um die gut gestaffelte Defensive des Gegners zu knacken. Die DJK war mit langen Bällen immer wieder gefährlich und zog den Budbergern so nach einer guten Stunde endgültig den Zahn. Tore in der 61. und 66. Minute besiegelten die zweie Niederlage in Folge. Den Schlusspunkt setzte Twisteden nach 73 Minuten mit dem 5:1. „Beim Gegner ist sicher der Knoten geplatzt. Aber trotzdem war das vermutlich unsere schwächste Saisonleistung. Wir haben den Gegner stark gemacht“, resümierte Deutz.

Es spielten: Anders; J. Severith, Klüppel, Ricken, L. Severith (78. Saunus), Kienapfel (69. Mölders), Twardzik, Mora, Kömpel (59. Vesper), Franke, Carrion Torrejon.