1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten

Einbruch und Betrug: Polizei gibt Tipps für die Prävention

Thema Sicherheit am Niederrhein : Einbruch und Betrug – Polizei gibt Tipps für die Prävention

Beim nächsten Voba-Talk der Volksbank Niederrhein am 1. Juni geht es darum, wie man sich vor Betrügern schützen kann. Zwei erfahrene Polizeibeamte stehen Rede und Antwort. Moderator ist Guido Lohmann.

Im Jahr 2020 haben Betrüger 1028 Mal versucht, ältere Menschen im Kreis Wesel um ihr Geld zu bringen. Sie waren 57 Mal erfolgreich – vielleicht häufiger: Die Kreispolizei geht davon aus, dass ihr nicht alle Fälle gemeldet werden. Wenn die Täter erfolgreich sind, kann es teuer werden. Ein Beispiel: Im Oktober glaubte ein Mann (85) den Anrufern, die behaupteten, dass seine Verwandten einen Unfall gehabt hätten und jemand gestorben sei. Nun müsse eine Kaution gezahlt werden. Gutgläubig übergab der Mann ihnen später eine fünfstellige Summe.

Wie kann man sich davor schützen? Darum geht es beim nächsten Voba-Talk der Volksbank Niederrhein. Gäste des Vorstandsvorsitzenden und Moderators Guido Lohmann sind der Leitende Polizeidirektor Rüdiger Kunst und Kriminalhauptkommissar Michael Kootz-Landers. Sie sprechen über Kriminalprävention und Opferschutz. Sie erklären, wie man Betrugsversuche erkennen kann und darauf reagieren sollte, wie sich Wohnungen und Häuser vor Einbrechern schützen lassen. Der Voba-Talk am 1. Juni wird um 19 Uhr live auf den Youtube- und Facebookseiten der Volksbank übertragen. Zuschauer können währenddessen Fragen stellen. Die RP sammelt sie auch im Vorfeld. Sie können ihre Fragen bis zum 28. Mai per Mail schicken: [email protected]