Reitsport: Reiten: Turnier beim RVO mit Kostümspringen

Reitsport : Reiten: Turnier beim RVO mit Kostümspringen

Am kommenden Wochenende findet beim Reitverein St. Hubertus Obrighoven (RVO) auf der Anlage an der Hohen Mark wieder das allseits beliebte Herbstturnier mit Kostümspringen statt. Hans-Peter Abeck spricht schon im Vorfeld voller Begeisterung von der Veranstaltung, die seit Jahren die Massen anzieht. "Das ist der Dreh- und Angelpunkt unseres Turniers. Ich bin wirklich gespannt, was wir diesmal wieder alles geboten bekommen", sagt der Vorsitzende des RVO.

37 Nennungen sind beim Ausrichter für das Kostümspringen eingegangen. Das sind sogar zwei mehr als im Vorjahr. "Die Resonanz ist hervorragend. Wir erwarten wieder jede Menge Zuschauer, weil dieser Wettkampf auch Leute anlockt, die sich sonst nicht so für den Reitsport begeistern können", meint Abeck. Der Vorsitzende rechnet in jedem Fall mit einer tollen Show. "Viele Teilnehmer haben sich im Vorfeld bei uns schon nach unseren technischen Möglichkeiten vor Ort erkundigt. Das lässt vor allem wieder auf tolle Lichteffekte hoffen."

In Sachen Licht hat sich beim RVO im Vergleich zum Vorjahr bereits etwas getan. Der Abreitplatz neben der Reithalle, der "hoffentlich von schlechtem Wetter verschont bleibt" (Abeck), besitzt nun eine eigene Beleuchtung, so dass der Verein auf die Hilfe des Technischen Hilfswerk (THW) von nun an verzichten kann. "Das macht die Sache für uns ein wenig entspannter", erklärt Abeck. Entspannt ist der RVO-Vorsitzende bislang auch in Sachen Pferdeseuche, die zuletzt im Kölner Raum kursierte. "Ich glaube nicht, dass es sich bis zu uns ausweitet. Wir nehmen das Thema aber nicht auf die leichte Schulter."

Ein weiterer Höhepunkt des Dressur- und Springturniers beim RVO ist das Mannschaftsspringen, für das in diesem Jahr 80 Nennungen eingegangen sind. Die Wettbewerbe beginnen am morgigen Samstag um 9 Uhr. Am Sonntag fällt der Startschuss um 9.30 Uhr.

(RP/ac)