Flächenbrände Wassenberg und Wegberg

Feuerwehreinsätze : Feuer durch Trockenheit

Die Feuerwehren in Wassenberg und Wegberg mussten am Dienstag erneut Flächenbrände löschen.

(aha/hec) Die Feuerwehren im Erkelenzer Land stehen Gewehr bei Fuß. Die anhaltende Trockenheit erhöht von Tag zu Tag mehr die Gefahr von Flächenbränden. So wurde die Einheit Birgelen am Dienstagmorgen kurz nach Mitternacht alarmiert: Auf einem abgeernteten Getreidefeld bei Eulenbusch brannte es lichterloh. Rund 300 Quadratmeter waren nach Auskunft von Wehrleiter Holger Röthling betroffen. Zehn Wehrleute hatten eine halbe Stunde lang zu tun. Röthling schließt Brandstiftung nicht aus.

Auch in Wegberg bescherte die anhaltende Trockenheit der Feuerwehr am Dienstagnachmittag einen Einsatz. Am Grenzlandring in der Nähe des Beecker Waldstadions war gegen 15.10 Uhr ein Feuer gemeldet worden. Dort standen nach Angaben eines Feuerwehrsprechers etwa 20 Quadratmeter trockenes Gras in Flammen. Der Brand war schnell gelöscht. Angesichts der Trockenheit bittet die Feuerwehr um besondere Vorsicht. Bei den aktuellen Witterungsverhältnissen genügt eine fahrlässig weggeworfene Zigarette, um ein Feuer zu entfachen.