1. NRW
  2. Städte
  3. Wegberg

„Wunderschön“ zeigt Wegberg und Wassenberg

Ausflugstipp im WDR-Fernsehen : „Wunderschön“ zeigt Wegberg und Wassenberg

Die Städte Wegberg und Wassenberg sind jetzt Mittelpunkt in der beliebten WDR-Fernsehsendung „Wunderschön“: Daniel Aßmann radelt von Nettetal über Wachtendonk auf die niederländische Seite nach Venlo und Roermond und zurück über Wassenberg nach Schwalmtal.

Der WDR verrät auf seiner Homepage, aus der wir hier zitieren, schon einmal einige Stationen und Höhepunkte des Ausflugstipps: Unterwegs entdeckt Daniel Aßmann 40 Meter hohe Mammutbäume und knorrige Kopfweiden, den besten Beobachtungspunkt in NRW für Fischadler und ein rollendes Waldlabor für Kinder. Er macht Station an historischen Wassermühlen und Schlössern, in mittelalterlichen Städtchen und außergewöhnlichen Mitmach-Museen. Beim Paddeln auf der Niers genießt er die Idylle, beim Wakeboarden auf dem Effelder Waldsee braucht er Durchhaltevermögen, und beim Klettern an den Ruinen des ehemaligen Fliegerhorstes Venlo bekommt er Herzklopfen.

 Daniel Aßmann mit dem roten Rucksack, den die Zuschauer gewinnen können, in Wassenberg.
Daniel Aßmann mit dem roten Rucksack, den die Zuschauer gewinnen können, in Wassenberg. Foto: WDR/Sabine Fricke

Die Sendung steht unter dem Motto „Wasserblicke am Niederrhein“. Seinen ersten "Wasserblick" entdeckt Daniel Aßmann an den Krickenbecker Seen bei Nettetal und holt sich per QR-Code alles Wissenswerte über die Entstehung vom Torfstich bis zum Vogelparadies aufs Smartphone. Auf einer Zeitreise durch die historische Innenstadt von Wassenberg mit Stadtschreiber und Fleischhauer begegnet ihm der mittelalterliche Ritter Gerhard – auf dem Tablet und in 3-D.

  • Die WDR-Fernsehsendung „Wunderschön“, u. a. mit
    Fernsehsendung zeigt die schönsten Orte : Wassenberg und Wegberg bei „Wunderschön“
  • Der Naturschutzstation Haus Wildenrath kamen 2020
    Landesprogramm nutzt der Mühlenstadt : 236.020 Euro für Heimatförderung in Wegberg
  • Freie Fahrt auf der A40 Richtung
    Nettetal : Doch keine Sperrung der Autobahn 40

Auch in Wegberg ist der „Reiseleiter“ des WDR zu Gast: Wie der Spruch „sein blaues Wunder erleben" entstanden ist, erfährt er im Flachsmuseum in Wegberg, wo Kinder lernen können, wie aus der Pflanze Leinen gemacht wird. In einer traditionsreichen Kornbrennerei in Schwalmtal destilliert er seinen eigenen Gin – mit Wachholder, Koriander und frisch gepflückten Blüten aus dem Garten.

(RP)