1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Zweite Seniorenberaterin für Niederkrüchten

Hilfe für Ältere und Pflegebedürftige : Zweite Seniorenberaterin für Niederkrüchtener

Peggy Löhr hilft ab sofort mit Marion Küpper bei der Beratung von Senioren und Pflegebedürftigen. Es geht um etwa um Fragen zu Pflegeversicherung, zur Gestaltung des Alltags und zu finanzieller Unterstützungsmöglichkeiten.

Die Gemeinde Niederkrüchten baut ihre Senioren- und Pflegeberatung auf 1,5 Stellen aus. „Die Nachfrage ist groß“, sagt Frank Grusen von der Verwaltung. Neben Marion Küpper, die diese Aufgabe seit zehn Jahren wahrnimmt, ist nun Sozialpädagogin Peggy Löhr Ansprechpartnerin. Die Niederkrüchtenerin (47) war zuvor zehn Jahre Seniorenberaterin in  der Nachbarkommune Schwalmtal.

„Die Fragen sind ganz unterschiedlich“, sagt Peggy Löhr. Sie beziehen sich auf die Leistungen der Pflegeversicherung oder Versorgungsmöglichkeiten und Anbieter vor Ort. Manchmal nehmen auch Nachbarn Kontakt auf, weil sie sich um einen älteren Menschen Sorgen machen. Neben der Beratung für Senioren und Pflegebedürftige jeden Alters sei laut Peggy Löhr auch Entlastung für pflegende Angehörige ein Thema. „Unser Ziel ist es, dass jeder Mensch so lange wie möglich in den eigenen vier Wänden bleiben kann, wenn er sicher und gut versorgt ist“, erläutert die Pflegeberaterin.

Zusammen mit Marion Küpper berät sie dabei telefonisch und per E-Mail. Nach der Lockerung der Corona-Einschränkungen sind nach vorheriger Terminabsprache auch wieder Besuche im Rathaus an der Laurentiusstraße in Niederkrüchten-Elmpt möglich. Unter Beachtung  der Hygiene- und Sicherheitsregeln besuchen Löhr und Küpper Ratsuchende auch Zuhause.

Info  Kostenfreie,  neutrale Beratung gibt es montags bis freitags von 8 bis 12.30 Uhr sowie mittwochs von 14 bis 16 Uhr. Ruf: 02163 980 181, E-Mail: peggy.loehr@niederkruechten.de oder Telefon: 02163 980 142, E-Mail: marion.kuepper@niederkruechten.de.