1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen
  4. Lokalsport Region Viersen

Spieler des Tages: Sasa Rakic vom B-Ligisten TIV Nettetal

Spieler des Tages : Routinierter Torjäger träumt von der Rückkehr in die A-Liga

Fußball-B-Ligist TIV Nettetal ist aktuell nicht zu schlagen. Großen Anteil daran hat Sasa Rakic mit seinen Toren. Auch im Topspiel gegen Schaag traf er.

Sucht man nach einem Gesicht für den Erfolg der Fußballer von TIV Nettetal, kommt man an einem Mann kaum vorbei: Sasa Rakic. Der Routinier steht nach 13 Spielen bei 17 Toren und ist somit auf dem besten Weg, seine Bestmarke aus der Saison 2016/17 (30 Tore) zu knacken. Einen dieser Treffer erzielte er am Sonntag im absoluten Topspiel der Kreisliga B, Gruppe 1, gegen SuS Schaag nach nur fünf Minuten. Damit brachte er den Tabellenführer gegen den ärgsten Verfolger auf die Siegerstraße. Das Tor zum 4:0-Endstand bereitete er zudem vor. Somit ist TIV seit nunmehr 37 Ligaspielen saisonübergreifend ungeschlagen und steuert auf den lang ersehnten Aufstieg zu. „Wir haben uns als Underdog gesehen, aber ich weiß eigentlich gar nicht warum“, sagt Rakic lachend.

Und er hat Recht, denn Grund zum Understatement gibt es eigentlich nicht: Nur in der ersten Spielzeit nach dem Abstieg aus der Kreisliga A schnitt Nettetal schlechter als Platz vier ab. Rakic trägt seit 2012 das TIV-Trikot, nachdem er zuvor seine Heimat Kroatien in Richtung Deutschland verlassen hatte. „Wir haben es uns in den vergangenen Jahren meist in der Rückrunde versaut“, erinnert sich der inzwischen 35-Jährige. „Aber dieses Jahr ist etwas anders.“ Die Mannschaft, die im Kern seit Jahren zusammenspielt und sich vor dieser Saison nur mit einem Spieler verstärkte, sei noch einmal enger zusammengerückt. „Wir kennen uns mittlerweile in- und auswendig“, sagt Rakic. „Es war oft auch Pech im Spiel, aber dieses Jahr habe ich im Gefühl, dass wir uns für den Aufwand belohnen.“

Stolze 158 Tore in 144 Partien hat der Spielmacher seit seinem Wechsel aus der fünften kroatischen Liga für den B-Ligisten erzielt, zudem ist er als einer der ältesten Spieler im Kader Vize-Kapitän der Mannschaft. Da ist es nur allzu logisch, dass sein Trainer Deniz Metin große Stücke auf ihn hält: „Sasa ist ein Bomben-Kicker und mit seiner Erfahrung unheimlich wichtig für das Team. Er ist ein kreativer und torgefährlicher Spieler, der noch dazu als Führungsfigur vorangeht. Für mich ist er absolut unverzichtbar.“

Wo Befürworter sind, gibt es aber immer auch Zweifler - und die würde Rakic am Ende der Saison gerne verstummen lassen. „Ich würde mir wünschen, dass wir es endlich packen. Der Aufstieg würde mir, meinen Teamkollegen und dem gesamten Verein viel bedeuten“, verrät der Kroate. Wenn er weiter so trifft, könnte der Traum von der Rückkehr in die Kreisliga A schon bald Realität werden.