1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen
  4. Lokalsport Region Viersen

Landesliga, Gruppe 1: ASV Süchteln nach Spiel beim VfR Fischeln

Fußball-Landesliga : Süchteln kommt immer besser in Schwung

Die Landesliga-Fußballer des ASV gewannen beim VfR Krefeld-Fischeln nach einer starken zweiten Hälfte 3:1. Für die Mannschaft von Trainer Heinrich Losing war es bereits der dritte Sieg in Folge.

Der ASV Süchteln bleibt in der Erfolgsspur. Die Mannschaft von Heinrich Losing siegte 3:1 (0:1) beim VfR Krefeld-Fischeln. Der Coach war begeistert. „Das war sehr, sehr stark. Jeder war für den anderen da. Fußballerisch und taktisch haben sie das gut gelöst“, lobte Losing seine Akteure. Für den Erfolg waren nicht zuletzt eine starke zweite Hälfte und die Schlussphase ausschlaggebend. „Wir sind dann gut drauf und hatten ein wenig darauf spekuliert, dass der Gegner einbrechen könnte“, meinte Losing.

So kam es dann auch tatsächlich. Fischeln begann aber zunächst bärenstark. Mit großem Engagement und Präzision in den Aktionen setzte das Team dem ASV zu, der selbst nicht so ins Spiel fand und sich einige Ballverluste erlaubte. Bereits in der 9. Minute gingen die Gastgeber in Führung. Süchteln ging ins Pressing, gewann den Ball aber nicht und wurde über die linke Seite ausgekontert. Takuma Misumi traf zum, wie Losing meinte, „nicht unverdienten“ 1:0 für den VfR Krefeld-Fischeln. Stefan Heinrichs gab aber nach 22 Minuten die passende Antwort. Nach einer Ecke traf er zum Ausgleich.

Es war der Startschuss des ASV, diese Partie selbst in die Hand zu nehmen. Die Systemumstellung vom 4:4:2 auf 4:3:3 fruchtete, der ASV wurde mutiger und stellte den Gegner mehr und mehr vor Probleme. „Nach der Pause kam nicht mehr viel von Fischeln. Man hat dem Gegner angemerkt, dass einige aus Verletzungen zurückgekommen waren. Sie waren nicht mehr so passsicher“, erklärte Heinrich Losing. Sein Team gewann hingegen von Minute zu Minute mehr Sicherheit und belohnte sich in der 62. Minute. Nach einem Eckball verlängerte Philip Cox das Spielgerät, und Kai Schürmann drückte den Ball am zweiten Pfosten über die Linie zum 2:1 für den ASV. Das 3:1 erzielte Kyujin Choung in der 86. Minute nach einem Ballgewinn über die linke Seite.

ASV: Grefkes - Plauk, Smoljanovic, Cox, Bock - Banasch, Schürmann, Camcioglu (83. Bongartz) - Reinert, Heinrichs (87. Di Buduo), Robertz (55. Choung). Tore: 1:0 Misumi (9.), 1:1 Heinrichs (22.), 1:2 Schürmann (62.), 1:3 Choung (86.). Zuschauer: 100