1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen
  4. Lokalsport Region Viersen

Fußball-Landesligist ASV Süchteln vor Spiel beim VfR Fischeln

Fußball-Landesliga : Der nächste Gegner des ASV Süchteln gibt Rätsel auf

Nach sieben Punkten aus drei Spielen geht’s für die Süchtelner zum VfR Fischeln. Der ging als heißer Aufstiegsanwärter in die Saison, ist davon aber aktuell weit entfernt.

Die Landesliga-Fußballer des ASV Süchteln stehen vor einer schweren Aufgabe. Die Mannschaft von Heinrich Losing tritt am Sonntag beim VfR Fischeln an. „Ich hoffe, dass die Mannschaft genügend Selbstvertrauen hat und wir unser Spiel durchsetzen“, meint der Coach. Aus den letzten drei Meisterschaftsspielen sammelte der ASV beachtliche sieben Punkte, damit winkt dem Team bei einem weiteren Erfolg erstmals seit dem Saisonbeginn wieder die Chance, in der oberen Tabellenhälfte anzuklopfen. In jedem Fall würde der ASV aber nach Punkten mit dem Oberliga-Absteiger aus Fischeln gleichziehen.

Der gibt bislang Rätsel auf. Die Fischelner wollten um den Aufstieg mitspielen, doch davon sind sie meilenweit entfernt. Aus der Ferne sei das schwer zu beurteilen, sagt Losing. „Ich sehe nur, dass sie häufig die Mannschaft verändern. Das ist sicher der größte Nachteil“, sagt der ASV-Coach. Ungeachtet dessen sei bei Fischeln aber noch genügend Qualität vorhanden. Vor zwei Jahren habe der VfR noch um den Oberliga-Aufstieg gespielt, während der ASV in der Bezirksliga spielte. „Jetzt sind wir nicht so weit voneinander entfernt“, sagt Losing.

Er ist sich sicher, dass sein Team die Partie sehr motiviert angehen wird, zumal einige Spieler wie Torhüter Philip Grefkes oder Bonko Smoljanovic eine Fischelner Vergangenheit haben. Außerdem sei es an der Zeit, konstant erfolgreich zu spielen. Gegen Kapellen gelang dem Team der späte Ausgleich (2:2), gegen den MSV Düsseldorf siegte Süchteln (3:0) und gegen Holzheim drehte der ASV in Unterzahl die Partie (2:1). „Wir sind längst noch nicht über dem Berg und brauchen immer noch Medizin“, sagt Losing. Zumindest aber sei der Glaube an den Erfolg zurück. Es werde aber auch in Fischeln auf die Kleinigkeiten ankommen. Sein Team dürfe nur wenig Fehler machen. In der Offensive muss Heinrich Losing nach der Roten Karte gegen Morten Heffungs umstellen, er muss vier Spiele zuschauen.

Zum Personal Ausfälle: Heffungs (Rotsperre), Lintjens (verletzt); Einsatz fraglich: Heylen (Fersensporn).