Fußball-Ehrendivision : Venlo rettet in Unterzahl einen Punkt

Beim Aufsteiger FC Emmen spielten die VVV-Fußballer in der Ehrendivision 1:1.

(api) Nach einer wahren Abwehrschlacht erkämpften sich die Fußballer von VVV Venlo beim FC Emmen in der Ehrendividison ein 1:1. Die Grenzstädter mussten beim Aufsteiger in die Ehrendivision mehr als siebzig Minuten in Unterzahl spielen. Roel Janssen wurde in der 19. Minute vom Platz gestellt.

Der Linksverteidiger hatte Emmens Bannik zu Fall gebracht. Schiedsrichter Rob Dieperink hatte zunächst lediglich auf Freistoß entschieden. Dann schaltete sich aber der Videoschiedsrichter ein und Dieperink zeigte Janssen die Rote Karte. „Der Platzverweis geht in Ordnung“, sagte VVV-Trainer Maurice Steijn. Venlo begann im Stadion „De Oude Meerdijk“ offensiv. Jerold Promes und Moreno Rütten hatten gleich die ersten guten Torgelegenheiten. Daher war die 1:0-Führung durchaus verdient. Ralf Seuntjens brachte einen Freistoß in den Strafraum, Patrick Joosten verlängerte und Mittelstürmer Peniel Mlapa beförderte den Ball ins Tor (15.). Nach dem Platzverweis reagierte Steijn und schickte Verteidiger Christian Kum für Joosten auf das Spielfeld.

Eine kluge Entscheidung, denn Emmen belagerte fortan den Venloer Strafraum. Lars Unnerstall entschärfte eine Schuss von Michael Chacon. Kurz vor der Halbzeitpause landete ein Kopfball von Jafar Arias an der Latte. Nach dem Seitenwechsel hatte Venlo die Chance, den zweiten Treffer zu erzielen. Johnatan Opoku hatte nach einem feinen Solo freie Schussbahn, entschied sich aber, auf Tino Susic abzulegen. Der verpasste aber das zu ungenaue Zuspiel. Danach hatte VVV keine weiteren Offensivaktionen. Das vermeintliche 1:1 durch Reuven Niemeijer wurde wegen einer Abseitsstellung nicht anerkannt. In der 67. Minute gelang den Hausherren durch einen Treffer von Rechtsverteidiger Stef Gronsveld dann doch der Ausgleich. „Es ist ärgerlich, wir beginnen gut, gehen verdient in Führung und spielen dann solange in Unterzahl“, sagte Steijn. „So war der Punkt das Maximale, dass wir hier holen konnten.“

VVV: Venlo: Unnerstall - Rutten, Promes, Röseler, Janssen - Seuntjens, Post, Susic (90. Grot) - Opoku, Mlapa (59. Van Ooijen), Joosten (21. Kum).