Fußballer der VSF Amern bei Fair-Play-Wertung auf Platz zwei

Fußball: Für Platz zwei im Fair-Play-Pokal gibt’s auch eine Geldprämie

Die VSF Amern waren in der Saison 2017/2018 die zweitfairste Mannschaft im Fußballverband Niederrhein.

(ben-) Dass sich faires Auftreten im Fußball auch finanziell lohnen kann, diese Erfahrung machten kürzlich die VSF Amern. Weil sie nämlich in der Spielzeit 2017/2018 in der Landesliga, Gruppe 1, in der Wertung des vom Fußballverband Niederrhein (FVN) und Westlotto ausgeschriebenen Fair-Play-Pokals ganz vorne lagen und damit in der Gesamtwertung Platz zwei belegten, erhielten sie eine Einladung ins Stadion des MSV Duisburg. VSF-Spieler Dominik Bischoff trat die Reise zur Siegerehrung an und erhielt aus den Händen von Wolfgang Jades, Vorsitzender des FVN-Fußballausschusses, nicht nur einen schicken Pokal und eine Urkunde, es gab auch noch 1.400 Euro für die Mannschaftskasse. Noch fairer war vergangene Saison nur die DJK/VfL Giesenkirchen in der Bezirksliga, Gruppe 4.

Mehr von RP ONLINE