1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Niederkrüchten: Polizei schnappt Tankstellenräuber

Fahndungserfolg in Niederkrüchten : Polizei schnappt Tankstellenräuber dank Zeugenaussagen

Der Viersener Polizei ist dank einer guten Täterbeschreibung und einer aufmerksamen Streifenwagenbesatzung ein Tankstellenräuber ins Netz gegangen.

Der 32-Jährige mit Wohnsitz in Elmpt hatte am Donnerstag gegen 23.20 Uhr die Alarmanlage an einer Tankstelle auf der Roermonder Straße ausgelöst. Auf der Anfahrt zum Tatort war den Einsatzkräften in Elmpt ein Radfahrer entgegengekommen, der zwei Flaschen in der Hand trug. Da die Einsatzkräfte zum Tatort unterwegs waren, kümmerten sie sich zunächst nicht um den Radler, sondern fuhren zur Tankstelle.

Hier erfuhren sie von einem Zeugen, dass ein Radfahrer vom Tatort geflüchtet war. Daraufhin fuhren die Einsatzkräfte zurück, um den Radfahrer zu kontrollieren. Dieser war offenbar wieder auf dem Weg zurück zum Tatort, hatte jetzt aber keine Flaschen mehr dabei. Da die Beschreibung auf den Radfahrer passte, nahmen sie den Mann vorläufig fest.

Wie sich später herausstellte, hatte der 32-jährige die Verglasung der Eingangstür eingetreten und aus dem Verkaufsraum mehrere Flaschen Spirituosen gestohlen. Eine davon fanden die Einsatzkräfte zerborsten auf dem Radweg. Möglicherweise wollte der Täter deshalb Nachschub besorgten.

  • Bundestagswahl 2021 Ergebnisse : Viersen - Das müssen Sie zur Bundestagswahl im Wahlkreis 111 wissen
  • Metin Türkay (l.) vom 1. FC
    „Der Einfluss auf das Gehirn wird unterschätzt“ : Wie gefährlich sind Kopfbälle für die Gesundheit?
  • Armin Laschet und Angela Merkel bei
    Laschet und Merkel in Aachen : Buh-Rufe und Printen-Herzen

In Angesicht der erdrückenden Beweislast legte der polizeibekannte Mann ein Geständnis ab. Er stand erheblich unter Alkoholeinwirkung und dürfte Straftaten begehen, um seine Alkoholsucht zu finanzieren. Das von ihm benutzte Fahrrad will er von einem Unbekannten in Mönchengladbach gekauft haben. Die Ermittlungen dauern an.

(seeg)