Das ist Schwalmtals Kultuprogramm 2020

Events 2020 : Das ist Schwalmtals Kulturprogramm

Theater, Konzerte, Kabarett und der dreitägige „Schwalmtaler Sommernachtstraum“, der das 50-jährige Bestehen der Gemeinde feiert: Das kulturelle Programm von Schwalmtal ist in diesem Jahr ungewöhnlich vielfältig.

Musik, Theater und das 50-jährige Bestehen der Gemeinde: Das sind die Eckpfeiler des Kulturprogramms für 2020. „Rund um das Gemeindejubiläum gibt es das ganze Jahr über Veranstaltungen“, sagt Thomas Hoepfner, in der Verwaltung zuständig für die Kulturplanung. Konzerte würden ebenso dazu gehören wie Brauchtum oder Sport.

Januar Am Freitag, 24. Januar, zeigt das Theater Mini-Art „Das Schutzengelhaus“. Zum Gedenken an die Opfer des NS-Regimes gibt es eine Theater-Collage über die Ermordung von Kindern. Beispiel ist die ehemalige Kinderfachabteilung in Waldniel-Hostert. Um 10 Uhr gibt es eine Aufführung in der Achim-Besgen-Halle für Schüler, um 18 für alle.

Februar Am Samstag, 29. Februar, 17 Uhr, geben die Fighting Spirits ein Konzert in der Besgen-Halle. Die Band besteht aus Musikern sowie 28 Kindern und Jugendlichen, die mit lebensbedrohlichen Krankheiten konfrontiert waren. Eintritt kostenfrei (mit Gebärdendolmetscher).

März Erinnerungen an den „Man in Black“: Für Sonntag, 22. März, 19 Uhr, ist in der Achim-Besgen-Halle eine Hommage an Countrylegende Johnny Cash geplant. The Cashbags um Sänger Robert Tyson bringen mehr als 40 Hits von Cash und seiner Frau June Carter Cash mit und erzählen mehr über ihr Leben. Tickets ab 32 Euro erhältlich.

Am Freitag, 27. März, 20 Uhr,  macht das Duo „Weibsbilder“ Kabarett in der Besgen-Halle. Es zeigt „MalleDiven: Ausgebrannt am Sommerstand“.

Mai Für Sonntag, 10. Mai, 17 Uhr, ist ein Benefizkonzert des Sinfonischen-Rock-Orchesters in der Besgen-Halle geplant.

Auf Sonntag, 17. Mai, 16.30 Uhr, ist ein Konzert Akkordeonissimo: Da Capo terminiert. Zum zweiten Mal ist in der Besgen-Halle das Akkordeonorchester der Kreismusikschule Viersen in Kooperation mit dem Deutschen Harmonikaverband NRW und zwei Akkordeonorchestern aus dem Westkreis zu hören.

Am Freitag, 29. Mai, 20 Uhr, tritt das Theater an der Niebuhrg mit der musikalischen Polizei-Komödie „Vier im Revier“ auf. Tickets ab 24 Euro.

Juli Professor und Tenor Thomas Heyer plant erneut Meisterkurse. Für Sonntag, 26. Juli, 17 Uhr, ist ein Dozentenkonzert mit Heyer und Pianist Klaus B. Roth terminiert. Am  Samstag, 1. August, beginnt um 19 Uhr das Abschlusskonzert der Workshop-Teilnehmer.

August Von Freitag, 14., bis Sonntag, 16. August, wird beim „Schwalmtaler Sommernachtstraum“ das 50-jährige Bestehen der Gemeinde gefeiert. Auftakt ist ein ökumenischer Gottesdienst in St. Michael, es folgt ein bunter Varieté-Abend am Marktplatz. Am Samstag sind in den Ortsteilen Aktionen geplant, etwa Kunst im Amerner Mühlenturm oder Musik und Ballett am Heidweiher, der Hariksee wird Spielort einer romantischen Serenade der Kirchenchöre. Am Sonntag geben die Schwalmtalzupfer ein Konzert vor St. Michael, dort folgt am Abend ein Kulturfest.

Ab Freitag, 14. August, wird im Foyer des Rathauses die Ausstellung „Schwalmtalerinnen“ gezeigt. Neben privaten Bildern vom Gelände der „KUAG“ in den 60er Jahren sind Porträts von Werner Lüders zu sehen.

September Das Theater PurPur plant drei Aufführungen für Samstag, 12. September, 16 Uhr, und Sonntag, 13. September, 11 Uhr und 16 Uhr.

Das Kabarettduo „Weibsbilder“ zeigt am 27. März sein zwölftes Programm. Foto: Weibsbilder
The Cashbags inszenieren das Leben von Countrylegende Johnny Cash und seiner Frau June. Foto: Stephan Köhler

Dezember Die Schwalmtalzupfer, Europas größtes Gitarrenorchester mit 200 Mitgliedern, geben ihr großes Winterkonzert: am Freitag, 18. Dezember, 20 Uhr, am Samstag, 19. Dezember, 18 Uhr und am Sonntag, 20. Dezember, 16 Uhr in der Achim-Besgen-Halle.