1. NRW
  2. Städte
  3. Solingen
  4. Sport
  5. Bergischer HC

Handball-Bundesliga: Bergischer HC rettet gegen TSV Hannover das Remis

Handball-Bundesliga : BHC rettet mit Kraftakt das Remis

Innerhalb von 75 Sekunden holte der Bergische HC gegen die TSV Hannover-Burgdorf einen Drei- Tore-Rückstand zum 30:30 (17:13)-Endstand auf.

Nach drei Geisterspielen in Folge durfte der Bergische HC in der Handball-Bundesliga wieder einmal vor Zuschauern antreten. Vor knapp 1600 Fans der TSV Hannover-Burgdorf in der rund 10.000 Plätze bietenden ZAG-Arena mussten die Löwen ohne zwei Schlüsselspieler auskommen. Wie schon gegen Nordhorn und Wetzlar fehlte erneut Spielmacher Linus Arnesson (Muskelverletzung). Hinzu gesellte sich kurzfristig Max Darj. Der Kreisläufer musste mit Fieber und einem grippalen Infekt das Bett hüten. Für den schwedischen Abwehrexperten rückte Tom Kare Nikolaisen neben Csaba Szücs in den Innenblock.

Die Partie im Spielfilm.

6. Minute Nach einem Pfostentreffer von David Schmidt und zwei technischen Fehlern startet der BHC mit einem 1:3-Rückstand in die Partie. Fabian Gutbrod bei drohendem Zeitspiel und unter Bedrängnis sowie Jeffrey Boomhouwer nach einem mustergültigen Pass von David Schmidt über das gesamte Spielfeld gleichen früh zum 3:3 aus.

10. Minute Das Herausrücken mit drei Akteuren aus der 6:0-Deckung bereitet den Löwen in der Anfangsphase sichtlich Probleme im Spielaufbau. In die Karten spielt dem Tabellenfünften eine Überzahlphase, in der David Schmidt und Jeffrey Boomhouwer mit den Treffern zwei und drei in Serie für die erste Führung sorgen (6:5).

15. Minute BHC-Keeper Tomas Mrkva hatte gegen die Hannoveraner Würfe aus dem Rückraum wenig ausrichten können. Nach Fabian Böhms 7:7 macht der Tscheche Platz für Christopher Rudeck. Auf der Gegenseite geht es Urban Lesjak ähnlich: Der TSV-Schlussmann verzeichnet bis zu diesem Zeitpunkt ebenfalls nur eine Parade und überlässt die Arbeit zwischen den Pfosten nach Tomas Babaks 10:9 seinem Spannmann Domenico Ebner.

22. Minute Seine erste Parade beschert Christopher Rudeck zugleich sein erstes Saisontor. Der letztjähriger Tabellenvierte agiert bei einer Zeitstrafe für Fabian Böhm mit einem zusätzlichen Feldspieler, und Rudeck vollendet mit einem langen Wurf ins leere Gehäuse zum 13:11.

25. Minute Die leichten technischen Fehler hat der Bergische HC inzwischen abgestellt. Ende der ersten Halbzeit werden die Angriffe geduldig und konsequent zu Ende gespielt. Arnor Gunnarsson aus extremem Winkel von Rechtsaußen sowie Maciej Majdzinsiki werfen die erste Drei-Tore-Führung heraus (15:12). Den Lattentreffer von TSV-Kreisläufer Evgeni Pevnov beantwortet Majdzinski im Gegenzug mit seinem bereits vierten Treffer zum 16:12. Die Vier-Tore-Führung hat auch beim Gang in die Kabinen Bestand, weil Hannes Feise in der Schlusssekunde für die Gastgeber noch zum 13:17 trifft. Arnor Gunnarsson hatte zuvor per Siebenmeter auf 17:12 erhöht.

34. Minute Drei Angriffe, drei Tore – das kleine Polster der Löwen reduziert sich gleich nach Wiederbeginn, weil sich keine guten Wurfchancen bieten. Effektiver agieren Alfred Jonsson, Ilija Brozovic und Fabian Böhm. Letzterer erzielt nach einer zwischenzeitlichen Parade von Christopher Rudeck auch das 17:17 (36.) und zwingt Chefcoach Sebastian Hinze zur zweiten Auszeit. Eine seiner Hinweise zahlt sich sogleich aus: Tom Kare Nikolaisen kommt am Kreis dem Ball entgegen und erzielt den ersten BHC-Treffer in Halbzeit zwei (18:17).

44. Minute Während die Recken fast jeden ihrer Angriffe mit einem Tor abschließen, summieren sich beim Kontrahenten die Fehlversuche – Offensivfoul, Torwart-Parade (Booumhouwer), Latte (Schmidt). Trotzdem geraten die Löwen nicht höher als zwei Treffer in Rückstand. Weil erst Christopher Rudeck und kurz danach der wieder eingewechselte Keeper Tomas Mrkva zwei gute TSV-Chancen vereiteln. Und weil Tomas Babak (22:22) und David Schmidt (23:23) jeweils ihre individuelle Klasse mit Einzelaktionen aufblitzen lassen.

53. Minute Nach Maciej Majdzinski in Durchgang eins ist es nun David Schmidt, der dem Spiel von Halbrechts seinen Stempel aufdrückt. Der Nationalspieler erzielt vom 23:23 bis zum 26:24 seine Treffer zwei bis fünf.

54. Minute Zum wiederholten Mal wechselt in der bis zum Ende spannenden Begegnung die Führung. Mit Alfred Jonssons 28:27 liegt plötzlich wieder die TSV vorne. Nach einem Fehlwurf von David Schmidt und einer Parade von Tomas Mrkva verliert Fabian Gutbrod bei einem lang vorgetragenen Angriff den Ball. Im Gegenzug zieht der Ex-Löwe Fabian Gutbrod trotz doppelter Bedrängnis zum 29:27 durch.

59. Minute Fast im Spagat auf dem Boden liegend wehrt Recken-Keeper Urban Lesjak den Wurf von Fabian Gutbrod ab. Obwohl Fabian Böhm für Hannover den Abstand noch zwei Mal auf drei Treffer stellt, belohnt sich der BHC mit einem Kraftakt und einer offensiven Deckung in nur 75 Sekunden mit einem Remis. Tomas Babak zum 30:28 und 30:29, Tomas Mrkva mit einer Parade gegen Fabian Böhm und Arnor Gunnarsson per Siebenmeter zum 30:30 machen den nicht mehr für möglich gehaltenen Punktgewinn perfekt.