1. NRW
  2. Städte
  3. Rheinberg

Rheinberg: Die Polizei fahndet nach einem schwarzhaarigen Mann um die 30 mit Fellkragenjacke.

Polizei fahndet nach dem Täter : Mann droht zweimal mit Schusswaffe und will Geld – ohne Erfolg

Eine Supermarkt-Kassiererin in Rheinberg und ein Pizzabäcker in Borth sind am Montagabend mit einer Schusswaffe bedroht worden. Die Polizei geht davon aus, dass es sich um ein und denselben Täter handelt. Es wurde niemand verletzt.

Nach dem etwa 30 Jahre alten, schwarzhaarigen Täter, der eine dunkle Hose und eine auffällige schwarze Jacke mit Fellkragen trug, wird gesucht.

Zunächst stellte sich der Mann am Montag gegen 21.55 Uhr in einem Supermarkt an der Moerser Straße an die Kasse und kaufte eine Getränkedose. Nachdem er bezahlt hatte, hielt er der Kassiererin eine schwarze Schusswaffe vor und fordert die Herausgabe von Bargeld.Da die Kassiererin die Kasse nicht öffnen konnte, verließ der  Mann unverrichteter Dinge den Markt und flüchtete nach Angaben der Polizei. Wohin, ist unklar.  Die Kassiererin blieb unverletzt. Gegen 22.20 Uhr betrat vermutlich der gleiche Täter eine Pizzeria an der Borther Straße, bedrohte einen Mitarbeiter ebenfalls mit einer schwarzen Schusswaffe und fordert die Herausgabe von Bargeld. Der Mitarbeiter bedrohte ihn daraufhin mit einem Messer, woraufhin der Täter Reißaus nahm.

Die Polizei in Rheinberg bittet mögliche Zeugen um Hinweise unter der Telefonnummer 02843 9276-0.