1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

NGZ-Sportlerwahl des Jahres: Voltigierpferd Arkansas als erster Vierbeiner auf Platz eins

NGZ-Sportlerwahl des Jahres : Voltigierpferd Arkansas als erster Vierbeiner auf Platz eins

Schon bei der NGZ-Sportlerwahl des Jahres 2011 hatte der Wallach hinter der damals zum dritten Mal hintereinander siegreichen Simone Wiegele Rang zwei belegt. Jetzt gewann er mit großem Vorsprung vor Schwimmer Philip Lücker.

Weltcup-Sieger, Vize-Weltmeister, Europameister, Deutscher Meister — und ganz offensichtlich nicht nur für die Reitsportler auf dem Neusser Nixhof ein absolutes Wunderpferd. Auch die Leser der Neuß-Grevenbroicher Zeitung haben den Wallach, der die Voltigierer des RSV Grimlinghausen 2012 zum nationalen Titel und auf den zweiten Platz bei der WM im französischen Le Mans geführt hatte, in ihr Herz geschlossen. Sie wählten ihn mit überwältigender Mehrheit zum Sportler des Jahres 2012.

Dass die seit 1978 insgesamt 35. Auflage der NGZ-Sportlerwahl mit einem Triumph der Voltigierer enden würde, ist freilich nicht so ganz überraschend. Vor Arkansas lagen bereits neun Sportlerinnen des RSV vorne: Nadia Zülow hält mit vier Siegen gemeinsam mit Schwimmer Thomas Rupprath den Rekord, Simone Wiegele machte im Vorjahr den Hattrick perfekt und Agnes Werhahn stürmte zweimal an die Spitze.

Die Abschlussveranstaltung der Wahl 2012 sah in Julia Dammer noch ein weiteres Mädel vom Nixhof auf dem Podest. Die Jugend-Europameisterin belegte gemeinsam mit Felicitas Merker (TSV Bayer Dormagen), Vize-Weltmeisterin der Gehörlosen, hinter Nachwuchsmann Philip Lücker (Neusser SV), zweifacher Deutscher Jahrgangsmeister im Schwimmen, den dritten Rang. Der beschwerliche Weg in die Neusser Hammfeldhalle blieb dem wahlweise auch "Arki", "Berti", "Bertram" oder "Beany" gerufenen Champion, der ohnehin kein Musterknabe des idealen Schwungs ist, gestern Abend allerdings netterweise erspart. Stattdessen begeisterten die Voltigierer vom Nixhof die Zuschauer in der Halbzeitpause des Handballspiels zwischen dem Neusser HV und dem TSV Bayer Dormagen mit einer Kür auf dem Übungspferd. "Eine tolle Show voller Witz und Esprit, die alle begeistert hat", sagte Horst Thoren, stellvertretender Chefredakteur unserer Zeitung.

Angetreten, dieses hohe Niveau auch in Zukunft zu sichern, ist Christoph Buchbender, Präsident der neu gegründeten "Partner für Sport und Bildung" und Vorstandsmitglied der RheinLandVersicherungen. Im Gespräch mit NGZ-Sportredakteur und Moderator Volker Koch führte er aus: "Wir wollen uns hinter der Förderung des Leistungssports im Rhein-Kreis versammeln — und dabei nicht den Breiten- und Gesundheitssport vergessen. Wir wollen die Sportler mit Geld unterstützen, und zwar so unterstützen, dass im Sinne der Nachhaltigkeit auch was für die Firmen übrigbleibt. Binnen Jahresfrist sollen auf diese Weise 500 000 Euro zusammenkommen, und ich habe das gute Gefühl, dass uns das gelingt. Irgendwann müssen wir dann bei einer Millionen Euro sein. "

Jessica Schmitz, Trainerin und Longenführerin der vom Erfolg so verwöhnten Voltigiererinnen, weiß dieses Engagement zu schätzen: "Wir betreiben einen teuren Sport und sind weiß Gott nicht alle reich. Ohne Partner an unserer Seite wäre das nicht möglich." Das klare Votum der NGZ-Leser war ihr fast schon ein wenig peinlich, "standen doch so viele tolle Sportler zur Auswahl. Aber das ehrt unsere Arbeit".

Hier geht es zur Bilderstrecke: NGZ-Sportlerwahl des Jahres 2012

(url)