1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Korschenbroich: Heimatverein Lüttenglehn streicht Party am Freitag

Korschenbroich : Heimatverein Lüttenglehn streicht Party am Freitag

Der Heimatverein Lüttenglehn wird sein Rochusfest im August mit der Kultband "De Räuber" feiern. Wie Präsident Thomas Brendel jetzt bei der Jahreshauptversammlung in der Turnhalle bekanntgab, werden die "Räuber" am Abend des Festsamstags spielen. Anschließend soll es ohne Live-Band ausschließlich mit einem Diskjockey weitergehen.

Nachdem die freitägliche Rock-Party im vergangenen Jahr die Erwartungen nicht erfüllen konnte, wird der Freitagstermin diesmal komplett entfallen. Gefeiert wird nun von Samstag bis Montag, wobei es am Sonntagvormittag eine Neuerung gibt: Um 11 Uhr ist ein Empfang für die Sponsoren des Heimatvereins vorgesehen. "Wir feiern zwar ohne König, aber das kriegen wir auch hin", blickt Thomas Brendel dem alljährlichen Höhepunkt des Dorflebens gelassen entgegen.

Was die Finanzen des Heimatvereins angeht, konnte Kassierer Karl Josef Neuhausen für 2012 eine erfreuliche Bilanz mit schwarzen Zahlen ziehen. Einzige Personalie des Abends: Schriftführer Heinrich Becker bestätigten die knapp 50 anwesenden Mitglieder nach zehnjähriger Amtszeit für eine weitere Wahlperiode.

Geklärt ist mittlerweile auch das künftige Geschick des Gemüse- und Gewürzgartens. Zu dessen Pflege sah sich der Heimatverein eigentlich schon seit Jahr und Tag außerstande. Umso erfreuter sind die Mitglieder, dass sich nun der Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) des Gartens angenommen hat. "Der Garten war für uns zu groß", sagt Thomas Brendel. Nachdem BUND-Mitglieder dem Gelände unlängst eine "Kahlrasur" verpasst haben, steht demnächst eine Neubepflanzung an.

Gefeiert wird in Lüttenglehn auch vor dem Rochusfest: Vorstandsmitglied Frank Eigen rührte schon einmal die Werbetrommel für den Tanz in den Mai: In Regie des Heimatzugs "Lustige Jonge 1970" wird am 30. April ab 18 Uhr an der Turnhalle gefeiert. Der Erlös der Veranstaltung soll im vollen Umfang der Aktion "Lichtblicke" zugutekommen. Die will der Heimatverein Thomas Brendel zufolge auch bei anderen Gelegenheiten unterstützen.

Die "Aktion Lichtblicke" unterstützt Kinder, Jugendliche und deren Familien aus Nordrhein-Westfalen, die in eine materielle, finanzielle oder seelische Notlage geraten sind. Sie wurde vor 15 Jahren aus der Taufe gehoben.

(NGZ)