Handball: TVR-Handballer freuen sich auf das Saisonende

Handball : TVR-Handballer freuen sich auf das Saisonende

(wm) Mit dieser völlig verkorksten Handballsaison kann niemand rund um den TV Ratingen zufrieden sein. Der Vizemeister der letzten Verbandsliga-Spielzeit erlitt mit drei Auftaktniederlagen einen totalen Fehlstart und war dann froh, dass es wenigstens für einen mäßigen Mittelfeldplatz reichte.

Wirklich besser wurde der Handball der Grün-Weißen nie und jetzt Platz sieben ist für solch einen Traditionsverein einfach mager.

Am Samstag kommt zum letzten Heimspiel gegen den Tabellennachbarn TB Solingen (Europaring, 18 Uhr). Die Ratinger, im Hinspiel deutlich 24:28 unterlegen, stehen einen Punkt besser. Aber die Verfassung zuletzt war einfach zu dürftig, um an einen Heimsieg zu glauben. Schließlich gab es in den letzten fünf Spielen vier Niederlagen. Und das regt den jungen Torwart Max Scholz, der Woche für Woche mit guten Leistungen aufwartet, gründlich auf: „Wir sind froh, dass diese Saison in Kürze beendet ist. Sie ist eine einzigartige Enttäuschung. Das Ganze begann mit dem Trainerwechsel, es herrschte auch danach wenig Ruhe rund um die Mannschaft, aber nun wollen wir uns wirklich zusammen reißen. Diese Solinger müssen wir bezwingen und sie in der Tabelle auf Distanz halten.“

Sein Stellvertreter ist Max Zeidler, der A-Junior, und Scholz spricht klar dafür aus, dass dieses 19 Jahre alte Talent auch entsprechende Einsatzzeiten für die Weiterentwicklung bekommt. Mit Schlussmann Marco Sobotta ist in dieser Spielzeit nicht mehr zu rechnen, er muss seine Knie-Operation richtig auskurieren. „Aber die Mannschaft bleibt zusammen“, so der 21-jährige Student, der einmal Wirtschafts-Ingenieur werden möchte.

Mehr von RP ONLINE