Golf: Düsseldorfer GC sucht das nächste Golf-Talent

Golf : Düsseldorfer GC sucht das nächste Golf-Talent

Neue Mitglieder gesucht: Der Ratinger Golf-Verein veranstaltet am 27. April einen Golferlebnistag für Familien und den Nachwuchs.

Golf-interessierte Familien und diejenigen, die es werden wollen, sollten sich den nächsten Samstag (27.4.) rot im Kalender anstreichen. Denn an diesem Tag veranstaltet der Düsseldorfer Golf-Club aus Ratingen bereits zum elften Mal einen Golferlebnistag.

Ab 10 Uhr können Kinder und Jugendliche am Rommeljansweg ihre ersten Schritte im Golfsport machen und auf dem Golf-Court die Schläger schwingen. „Der Golferlebnistag geht auf eine Initiative des Deutschen Golf Verband zurück. Alle Standorte können sich in ihrer Region präsentieren. Es ist quasi ein Tag der offenen Tür für die Golfvereine“, erklärt Oliver Dix, Vorstand Jugend beim DGC.

Dass Nachwuchsgolfer beim Golf-Club gefördert werden, bewies der Verein insbesondere im vergangenen Jahr eindrucksvoll. Jugend- und Herrentrainer Lars Thiele wurde zum Jugendtrainer des Jahres im Bereich Leistungssport gewählt. Zudem erhielt die Talentschmiede im vergangenen Dezember vom DGV das Gold-Zertifikat für hervorragende Jugendarbeit. Doch damit nicht genug: Anna Marie Hommel Döring krönte sich im September zur Deutschen Meisterin in der Altersklasse 14, Anna-Lina Otten gewann in der höchsten Damen-Spielklasse die Deutsche Vizemeisterschaft. Außerdem erhielt sie, wie auch Frederik Schott, eine Nominierung für das Junior-Team Germany. Für Dix hätte das abgelaufene Jahr nicht besser laufen können: „Wir hatten ein Bombenjahr. Unsere Jugendarbeit greift. Der Unterbau arbeitet perfekt zusammen“, lobte der Jugendwart die Arbeit der Organisation.

Die Jugend- und Nachwuchsförderung ist ein elementarer Teil der Philosophie des Düsseldorfer Golf-Club. Daher richtet sich der Erlebnistag an die ganz Kleinen: „Wir wollen natürlich auch Kindergartenkinder und Grundschüler beim Erlebnistag antreffen und ihnen zeigen, wie schön dieser Sport im Freiem, in der Natur, ist“, sagt Dix und hofft auf weiteren Zuwachs im Nachwuchsbereich. Auch der Kostenfaktor für das Equipment könnte dem DGC in die Karten spielen: „Für Golfanfänger sind die Kosten wesentlich günstiger als es in anderen Breitensportarten, wie Hockey oder Handball der Fall ist“.

Doch neben der Gewinnung weiterer potenzieller Golftalente hat der 1961 gegründete Golfclub auch für das Jahr 2019 ambitionierte Ziele: Im Seniorenbereich kämpfen die Damen in der kommenden Saison um den Aufstieg in die erste Bundesliga. Für die Regionalliga-Herren geht es in dieser Spielzeit um den Wiederaufstieg in die zweite Liga, nachdem die Golfer im Sommer abgestiegen sind. Als Jugendwart hofft Oliver Dix natürlich auf eine ähnlich-erfolgreiche Spielzeit wie im vergangenen Jahr: „Wir waren im letzten Jahr mit zwei Jugendteams bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften vertreten. Da wollen wir wieder hin. Außerdem hoffen wir, dass unsere Nachwuchs-Nationalspieler auch in den kommenden Jahren erfolgreich sind und international für Furore sorgen können“. Und vielleicht taucht am 27. April der nächste Golfstar von Morgen am Rommeljansweg auf.

Mehr von RP ONLINE