Kreispokal: SV Hösel, TuS Breitscheid und TuS Homberg sind weiter

Fußball : Schopphoff schießt Homberg in die nächste Runde

Der SV Hösel überstand die erste Runde des Kreispokals kampflos, der TuS Breitscheid und der TuS Homberg feierten knappe Siege. Ausgeschieden sind der ASV Tiefenbroich, RW Lintorf, Türkgücü und der ASC Ratingen West.

Nach dem SV Hösel (kampfloser Sieg über Maccabi) haben aus Ratingen noch der TuS Breitscheid und der TuS Homberg die erste Runde im Fußball-Kreispokal überstanden. Die Breitscheider besiegten daheim den Liga-Konkurrenten GSC Hellas mit 5:4 im Elfmeterschießen. Ihnen gelang das 1:0 durch Erhan Esen, dann stand es 1:1 nach 90 und 120 Minuten. Hellas ist in der Kreisliga B verlustpunktfreier Tabellenführer. Die Homberger gewannen am Flinger Broich bei Blau-Weiß 4:3. Carl Wienksen, Marcel Hillig, ein Eigentor und der entscheidende Treffer von Raphael Schopphoff in der 84. Minute sicherten das Weiterkommen.

Ausgeschieden sind der ASV Tiefenbroich, RW Lintorf, Türkgücü und der ASC Ratingen West. Die Tiefenbroicher hatten die Spfr. Gerresheim zu Gast, es stand nach 120 Minuten 2:2. Kevin Öllers, der Neuzugang aus Duisburg, schoss beide Tore. Aber im Elfmeterschießen gewann Gerresheim 7:6. Rot-Weiß Lintorf lag beim Ligakonkurrenten Sportring Eller 2:1 vorne, Andreas Ntefoudis und Niklas Roeszies waren die Torschützen. Dann 2:2 beim Wechsel. Lintorf zog wieder 3:2 weg durch ein Eigentor, aber in den Schlussminuten siegte Eller 5:3. Nichts bewegen konnten Türkgücü und der ASC. Türkgücü unterlag daheim Rhenania Hochdahl 2:8, Erem Dasgiran und Nassim Bihi schossen die Ehrentore, und der ASC ging daheim 0:6 gegen SV Oberbilk unter.

(wm)
Mehr von RP ONLINE