Verbandsligist TuS Lintorf holt 18:18 im Test beim Oberligisten

Handball : TuS Lintorf spielt noch remis in Mettmann

In einem erneuten Testspiel sichert sich Verbandsligist TuS Lintorf am Ende noch ein 18:18 beim Oberligisten Mettmann Sport. Mark Pfeiffer erzielt den letzten Treffer, Bastian Thole ist mit acht Toren bester Werfer. Managersohn Nici Töpfer ist von Thailan nach Zypern umgezogen.

Überaus spannend verlief das erneute Handball-Testspiel des TuS Lintorf aus der Verbandsliga beim eine Klasse höher spielenden Rivalen Mettmann Sport. Die Gastgeber befanden sich im Trainingslager und holten dafür den TuS 08 als Sparringspartner. Mettmann führte fast immer, so 11:7 beim Wechsel, dann 18:16 eingangs der Schlussminuten. Aber Lintorf gab nicht auf und warf durch Mark Pfeiffer noch ein 18:18 heraus – der Endstand. „Die Mettmanner waren bedingt durch ihre vorherigen Trainingseinheiten am Ende ganz schön platt“, sagte dazu Lintorfs Manager Kalle Töpfer. „Wir haben aber Charakter gezeigt und dadurch noch ausgeglichen.“ Sein bester Werfer mit acht Toren war Bastian Thole. Auf fünf Tore kam der Neuzugang Cedric Wenzel.

Die Lintorfer waren den ganzen Samstag über im Einsatz, denn am Breitscheider Weg wurde zunächst ein großes Foto-Shooting ausgetragen mit allen Lintorfer Handballmannschaften, also auch den Jugendteams. Anschließend wurde bei „Meck“ zu Mittag gegessen, dann ging es kurz zum nahen „Handwerkermarkt“ und anschließend nach Mettmann. Nici Töpfer, das war dabei zu erfahren, der Managersohn, der lebt nun beruflich bedingt nicht mehr in Thailand, er ist nach Zypern übergesiedelt. „Wenn er irgendwann nach Ratingen zurückkommt, dann sind wir die erste Adresse“, versichert sein Bruder Tobi, der auch in Mettmann das Tor des TuS 08 hütete. Linkshänder Nici (29) spielte zuletzt beim TV Angermund.

Mehr von RP ONLINE