Fussball: RW Lintorf geht die Puste aus

Fussball : RW Lintorf geht die Puste aus

Der Fußball-Kreisligist verliert 3:5. Hösel feiert nutzlosen Kantersieg – 8:1.

(wm) Der SV Hösel räumt alles aus dem Weg, kommt aber einfach nicht heran an die Tabellenspitze der Fußball-Kreisliga A. Weil TuS Gerresheim ganz oben und Wersten 04 als erster Verfolger ebenso beständig sind. Der SV Hösel bezwang den Absteiger Rhenania Hochdahl 8:1 (4:0), damit sind die Blau-Weißen seit zwölf Spielen unbesiegt. Dennoch reicht es nicht für die beiden Aufstiegsplätze. „Unsere Mannschaft ist hungrig, sie will immer gewinnen“, sagt Trainer Senad Hecimocic. „Und wenn man dann acht Tore schießt, dann ist das erfreulich.“ Am Sonntag geht es zur Turu 80 II. Auch diese Hürde soll kein Stolperstein sein. „Neben den drei schon bekannten Neuen von Ratingen 04/19 II kommen noch zwei weitere gute Cracks an den Neuhaus“, kündigt der SVH-Coach an.

SV Hösel: Reckzeh - Bongers (47. Bahrs), Kansy, Loepke, Schröder, Kunz (46. Martinelli), Höfig, Knoche, Laufmann, Oldörp, Peuler. Tore: 1:0 Schröder (10.), 2:0 Loepke (18.), 3:0 Eigentor (24.), 4:0 Höfig (32.), 5:0 Oldörp (48.), 6:0 Martinelli (69.), 7:0 Peuler (72.), 8:0 Bahrs (87.), 8:1 (90.).


Bei Rot-Weiß Lintorf sehnt man nichts mehr herbei als das Saisonende. 3:5 (2:1) ging das Heimspiel gegen den Tabellennachbar SSV Erkrath verloren (Kreisliga A), nur eine knappe Stunde wussten die Hausherren halbwegs zu überzeugen. Es war die dritte Niederlage in Folge. „Die Luft ist raus“, sagt dazu Vereinsboss Christian Schmitt. „Die Mannschaft spielte am Ende erneut unkonzentriert, obwohl wir vorher diese Erkrather sicher im Griff hatten.“ Da lag sein RWL schon 3:1 vorne, Christian Schuh hatte dreimal zugeschlagen. Nun steht der 29-Jährige in den 14 Spielen, alles Rückrunde, bei 14 Saisontoren. Aber in den letzten 20 Minuten lief bei den Hausherren nichts mehr zusammen und die Erkrather konnten sich mit diesem Auswärts-Dreier endgültig in Sicherheit bringen. Am kommenden Sonntag sind die Lintorfer bei Tusa 06 zu Gast.

RW Lintorf: Hamza - Meyer, Kuckelkorn, Braun (64. Ilias), Top, Gierling, Heinsius (64. Florenz), Atyi (70. Yilderim), Prengel, Günaydin, Schuh. Tore: 0:1 Borkowski (3.), 1:1, 2:1 und 3:1 alle Schuh (8./ 20./ 61.), 3:2 Fritsch (68.), 3:3 Hagemann (71.), 3:4 Fritsch (74.), 3:5 Gea (90.).


Diese tolle Saison in der Fußball-Kreisliga B kann RW Lintorf II nicht mit einem Aufstiegsplatz abschließen. Die Truppe um Trainer Tomi Miroslavljevic ist nicht aufstiegsberechtigt, sie verteidigte dennoch Platz zwei mit einem 5:0-Kantersieg über Croatia Ratingen. Der ist Vorletzter, für den wird es immer enger im Abstiegskampf. In den letzten sechs Spielen gab es fünf Niederlagen. Lintorfs Tore schossen Robin Schwarzbach (2), Marc Bongwald, Luca Müller und Sven Meyer. Toll spielte das Ex-Kellerkind SV Hösel II, das gegenwärtig einen Lauf hat. Den Nachbarn TuS Breitscheid bezwangen die Schützlinge von Christoph Höfig 2:0 durch die Treffer von Max Esken und Philipp Richter. Aus den letzten sechs Spielen wurden 16 Punkte geholt. Der TuS Homberg ist noch nicht gesichert nach dem 2:2 gegen Tusa 06 II. Dennis Fiedler und Julian Glombica trafen.

Mehr von RP ONLINE