Zum mitmachen: Selbstverteidigungskursus beim TuS Lintorf

Zum mitmachen : Selbstverteidigungskursus beim TuS Lintorf

(asch) Alleine im Park oder abends im Dunkeln im Parkhaus: Wer kennt nicht das ungute Gefühl in diesen alltäglichen Situationen? Was macht man bei einem Angriff oderwenn jemand die Herausgabe von Hab und Gut unter Androhung von Gewalt fordert?

(asch) Alleine im Park oder abends im Dunkeln im Parkhaus: Wer kennt nicht das ungute Gefühl in diesen alltäglichen Situationen? Was macht man bei einem Angriff oderwenn jemand die Herausgabe von Hab und Gut unter Androhung von Gewalt fordert?

Allen diesen Fragen widmet sich der Selbstverteidigungs-Workshop des TuS 08 Lintorf. Es werden wertvolle Ratschläge gegeben und auch die ein oder andere mögliche Situation „nachgespielt“. Die Teilnehmer sollen lernen, welche Möglichkeiten es gibt, sich aus der Opferrolle zu befreien und wie sie sich dieser Situation entziehen können.

Dieser Workshop richtet sich an die sogenannten „Best Ager“, an Frauen und Männer jenseits der 50. Die Selbstverteidigungstechniken sind leicht erlernbar, einfach und effektiv. Die Teilnehmer müssen keine besonderen körperlichen oder sportlichen Voraussetzungen mitbringen.

Termin für den Workshop ist Samstag, 15. Juni, 10 bis 13 Uhr in den Räumlichkeiten „B 117“ des TuS 08 Lintorf, Breitscheider Weg 117. Die Kosten belaufen sich für Mitglieder auf 30 Euro; für Nichtmitglieder auf 40 Euro.

Referenten des Kurses sind Kirsten Jockers (2. Dan Jiu Jitsu und Braungurt Karate) sowie Thomas Draganski (8. Dan Jiu Jitsu).

Alle wichtigen Informationen unter www.tusfit.de oder telefonisch unter 02102 74005-0.

Mehr von RP ONLINE