Ratingen: Lintorf macht sauber – und alle sollen mitmachen

Ratingen : Lintorf macht sauber – und alle sollen mitmachen

Es ist mittlerweile das dritte Mal, dass Lintorfer Schulen, das Jugendzentrum Manege und die Werbegemeinschaft Lintorf sich daran machen, die zahlreichen Schmutzecken im Dorf zu beseitigen.

(RP) Am Samstag, 28. September 2019, heißt es wieder „Groß-Reinemachen-im-Dorf“. Es ist mittlerweile das dritte Mal, dass Lintorfer Schulen, das Jugendzentrum Manege und die Werbegemeinschaft Lintorf sich daran machen, die zahlreichen Schmutzecken im Dorf zu beseitigen.

Nach dem tollen Ergebnis und der überwältigenden Resonanz der beiden vergangenen Jahre haben alle Beteiligten nicht gezögert, wieder einen „Lintorf wird sauber“-Tag zu organisieren.

Los geht’s auf dem Pausenhof der Eduard-Dietrich-Schule (EDS). Die Aktion beginnt mit der Ausgabe des Equipment in der Zeit von 10 bis etwa 11 Uhr.

Ausgerüstet bewaffnet mit Handschuhen, Pickern und Warnwesten wird das Dorfzentrum von Unrat befreit. Mitmachen werden wie schon in den vergangenen beiden Jahren neben der Werbegemeinschaft alle Lintorfer Grundschulen, die Comenius-Schule, die Lintorfer Dependance der Käthe-Kollwitz-Realschule sowie das Jugendzentrum Manege.

Hinterher belohnen sich die Teilnehmer mit Bratwürsten und Limo und können das Ergebnis ihrer Arbeit bestaunen, bevor die zahlreichen Müllsäcke von der Stadt abgeholt werden.

„Wer sich angesprochen fühlt und selber mitmachen möchte, kann sich uns gerne anschließen“, verspricht Michael Eckert vom Delikatessen- und Weinhandel „Leib & Rebe“: „Wir helfen gerne mit dem notwendigen Equipment weiter und das Würstchen zur Belohnung hinterher wird es mit Sicherheit geben.“

Kinder der drei Grundschulen und des Jugendzentrums Manege sind bereits mehrfach dem Aufruf der Werbegemeinschaft gefolgt und haben im Rahmen der Aktion „Lintorf wird sauber“ säckeweise Müll von den Straßen, von Grünflächen aufgesammelt. Außerdem pflanzen sie Blumen und Zwiebel in ihren Schulgärten beziehungsweise vor der Einrichtung sowie auf öffentlichen Wiesen. Die bunt angemalten Stromkästen entlang der Speestraße sind ebenfalls ein Werk junger Lintorfer, die mit Frank Rudloff vom Jugendzentrum Manege für eine farbenfrohere Einkaufsstraße sorgen.

Mehr von RP ONLINE