1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen

Piepender Rauchmelder rettet Mann in Ratingen das Leben

Feuerwehreinsatz in Ratingen : Vergessener Topf löst Einsatz der Feuerwehr aus

Ein auf dem Herd vergessener Kochtopf löste am Samstag am Cüppersweg einen Feuerwehreinsatz aus. Ein piepender Rauchmelder weckte den Wohnungsinhaber und rettete ihm das Leben.

Ein vergessener Topf auf dem Herd rief am Samstag gegen 14 Uhr die Feuerwehrwehr auf den Plan. Nachbarn sahen Rauch aus der Tür eines Hauses am Cüppersweg dringen und alarmierten die Rettungskräfte. Unverzüglich schickte die Feuerwehr einen  Trupp unter Atemschutz ins Gebäude. Der Bewohner des Hauses, den ein Rauchmelder aus dem Schlaf riss, konnte sich zuvor aus dem Gebäude retten. Zügig orteten die Einsatzkräfte der Feuerwehr die Ursache des Rauchs. Auf dem Herd stand ein vergessener Topf. Dieser wurde entfernt, gelöscht und der Herd ausgeschaltet. Nach abschließender Überdruckbelüftung konnte der Bewohner wieder in seine Wohnung zurückkehren. Sein Leben verdankt er dem Rauchmelder und wachsamen Nachbarn.

Im Einsatz war die Berufsfeuerwehr, der Löschzug Mitte und der Rettungsdienst der Städte Ratingen und Heiligenhaus.