1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen

Erste Frau im Vorstand der Sparkasse HRV

Beate Händeler löst Josef Stopfer ab : Erste Frau im Sparkassen-Vorstand

Beate Händeler tritt die Nachfolge von Josef Stopfer an. Die 49-Jährige bildet mit Udo Zimmermann künftig die Doppelspitze des Hauses.

(RP) Zum Jahreswechsel gab es eine Veränderung im Vorstand der Sparkasse HRV geben: Beate Händeler wird Vorstandsmitglied und folgt damit auf Josef Stopfer, der nach 25 Jahren Vorstandstätigkeit in den Ruhestand tritt. Gemeinsam mit dem Vorstandsvorsitzenden Udo Zimmermann wird Händeler dann das Kreditinstitut führen. 

Mit Beate Händeler wird erstmals eine Frau im Vorstand der Sparkasse HRV sitzen. Die 49-jährige Diplomierte Sparkassenbetriebswirtin mit Masterabschluss an der Wirtschaftsuniversität Wien war im Mai vom Verwaltungsrat des Kreditinstitutes einstimmig gewählt worden. Im Vorstand der Sparkasse wird Beate Händeler unter anderem für die Filialen und das Private Banking verantwortlich sein. Die Sparkasse HRV kennt Händeler gut: Seit 2015 leitet sie den Zentralbereich Kredit. Seit Januar 2018 ist sie darüber hinaus Verhinderungsvertreterin des Vorstands. Auf ihre Arbeit als ordentliches Vorstandsmitglied freut sie sich sehr: „Es liegt mir ganz besonders am Herzen, die Stärken und die Marktführerschaft unserer Sparkasse nachhaltig auszubauen. So leisten wir einen Beitrag zur wirtschaftlichen Entwicklung in unserer Region, der ich mich aufgrund meiner Wurzeln tief verbunden fühle.“

Beate Händeler lebt mit ihrem langjährigen Partner und ihrer Nichte in Solingen. In ihrer Freizeit betreibt sie aktiv Schwimm- und Laufsport und reist gerne.