1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen

Altstadt-Buchhandlung veranstaltet Lesungen

Ratingen : Altstadt-Buchhandlung plant nach Coronapause wieder Lesungen

Die Altstadt-Buchhandlungen plant nach längerer Coronapause wieder Lesungen. Gleich eine ganze Reihe von Autoren wird in den kommenden Wochen in Ratingen Bücher vorstellen.

() Die Altstadt-Buchhandlungen plant nach längerer Coronapause wieder Lesungen. Los geht es am Mittwoch, 25. August. Ab 20 Uhr stellt Daniel Speck – vielen Lesern durch „Piccola Sicilia“ bekannt – seinen neuen Familienroman „Jaffa Road“ vor. Speck baut mit seinen Geschichten Brücken zwischen den Kulturen. Durch seine Reisen und seine Recherchen trifft er Menschen, deren Schicksale ihn zu seinen Romanen inspirieren. Diesmal führt die Reise nach Palermo, wo die Archäologin Nina ihre Familiengeschichte aufarbeitet.

Mit John von Düffel tauchen die Zuhörer am Dienstag, 31. August, ab 20 Uhr tief in die Corona-Welt ein. Von Düffel liest aus „Die Wütenden und die Schuldigen“, seinem im Frühjahr 2020 spielenden Roman über eine Familie im Lockdown: vier Menschen an ihrem Zerreißpunkt zwischen Wut und Schuld.

Joachim B. Schmidt, stellt am Mittwoch, 1. September, ab 20 Uhr „Kalmann“ vor. Er ist der selbsternannte Sheriff von Raufarhöfn. Tag für Tag wandert er über die weiten Ebenen um das beinahe ausgestorbene Dorf und jagt Polarfüchse. Als er eines Winters eine Blutlache im Schnee entdeckt, überrollen ihn die Ereignisse.

 Andreas Izquierdo entführt ins Berlin von 1918.
Andreas Izquierdo entführt ins Berlin von 1918. Foto: Juergen Bauer
  • Eine Filiale von Peek & Cloppenburg
    Trotz Corona-Pandemie : P&C plant 2022 mehrere Neueröffnungen
  • Leere Tische vor einem Restaurant (Symbolfoto).
    Kontaktbeschränkungen und Sperrstunde : Mehrere Bundesländer verschärfen Corona-Regeln
  • Die Pandemie-Lage in Leverkusen bleibt weiter
    Die Lage in Leverkusen : 76-Jähriger stirbt an Corona-Folgen

Ewald Arenz hat mit „Der große Sommer“ einen der Erfolge dieses Jahres geschrieben. Frieder soll in den Sommerferien für Nachprüfungen pauken. Wider Erwarten erlebt er einen Sommer, der sein ganzes Leben verändern wird: Freundschaft und Angst, Respekt und Vertrauen, Liebe und Tod. Zuhörer können sein Abenteuer am Montag, 6. September ab 20 Uhr miterleben.

Andreas Izquierdo hat im letzten Jahr mit „Schatten der Welt“ einen Roman veröffentlicht. Nun erscheint mit „Revolution der Träume“ der zweite Band. Izquierdo erzählt am Dienstag, 7. September, ab 20 Uhr über das Schicksal dreier Freunde im Berlin des Jahres 1918.

 Martin Walker liest zum dritten Mal in Ratingen.
Martin Walker liest zum dritten Mal in Ratingen. Foto: dpa

Heinrich Steinfest ist ein Hausheiliger in der Altstadt-Buchhandlung: Jedes neue Buch von ihm wird sehnsüchtig erwartet. In diesem Herbst werden es gleich zwei sein. Beide wird er am Dienstag, 21. September, ab 20 Uhr in Ratingen vorstellen. Im Mittelpunkt wird die „Amsterdamer Novelle“ stehen, aber auch „Die Möbel des Teufels“, der sechste Band aus der Cheng-Reihe, wird zu seinem Recht kommen.

Bereits zum dritten Mal kommt am Dienstag, 5. Oktober, ab 20 Uhr Martin Walker nach Ratingen. In einer Englisch-deutschen Lesung stellt er sein Buch „Französisches Roulette“ vor. Unterstützung bekommt er von den Ratinger Schauspieler Rolf Berg. Eintrittskarten sind ab dem 16. August nur in der Buchhandlung erhältlich.

Das komplette Programm kann auf der Internetseite der Buchhandlung nachgelesen werden. Kartenbestellungen sind online oder unter Telefon 02102/24879 möglich.

buchhandlung-ratingen.de