1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Unfall in Neuss: Verfolgungsjagd endet in einer Hecke

Unfall in Neuss : Verfolgungsjagd endet in einer Hecke

Die Polizei wollte am Donnerstag um 23.10 Uhr einen verdächtigen Wagen „Am Goldberg“ kontrollieren. Der Fahrer gab jedoch Gas und entfernte sich in überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Schellbergstraße.

Die Beamten nahmen sofort die Verfolgung auf. Von dort ging es durch mehrere Straßen des Ortsteils Norf. Bei dem Versuch, in die Niersstraße einzufahren, kam der BMW-Fahrer nach rechts von der Straße ab, touchierte eine Grundstückshecke und prallte gegen ein Verkehrszeichen.

Dabei erlitt der 22-jährige Fahrer aus Neuss leichte Verletzungen, am Auto entstand leichter Sachschaden. Ein Rettungswagen transportierte den Mann vorsorglich in ein Krankenhaus, das er nach medizinischer Versorgung wieder verlassen konnte.

Der Grund für das Verhalten des 22-Jährigen war schnell gefunden: Bei der Kontrolle gab der junge Mann an, aufgrund eines Verkehrsverstoßes seit 2018 keine gültige Fahrerlaubnis mehr zu besitzen.

Da der Verdacht bestand, dass er zudem unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln gefahren sei – er selber gab schließlich den Polizisten gegenüber an, einen Joint konsumiert zu haben –, entnahm ihm ein Bereitschaftsarzt eine Blutprobe. Die Polizei leitete Strafverfahren gegen den Mann ein.

(NGZ)