Neuss: Helena Wisbert ist jetzt Professorin an der FOM

Neuss : Helena Wisbert ist jetzt Professorin an der FOM

Eine echte Rheinländerin ist zurück in ihrer Heimat - und jetzt Professorin an der FOM-Hochschule Düsseldorf. Helena Wisbert hat eine Professur für allgemeine Betriebswirtschaftslehre übernommen und spezialisiert sich besonders auf die Themen Online- und Social-Media-Marketing. Im Hochschulzentrum erhielt sie ihre Ernennungsurkunde von Kanzler Harald Beschorner. "Ich freue mich sehr auf meine Aufgaben", sagt die 34-Jährige. Geboren und aufgewachsen ist sie in Neuss, wo sie sich auch ihr ganzes Leben fest verwurzelt gefühlt hat - obwohl sie nach dem Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Heinrich-Heine-Uni die Region verließ und 2008 zu Volkswagen wechselte. Dort arbeitete sie in Vertrieb und Marketing, ging zwischendurch auch für mehrere Jahre nach Prag zu Skoda. In ihrer VW-Zeit promovierte Wisbert außerdem, hielt regelmäßig Vorlesungen an der TU Braunschweig. "Aber ich habe immer Kontakt ins Rheinland gehalten und bin zum Schützenfest auch immer zurückgekommen."

Im vergangenen Jahr war es für die 34-Jährige dann Zeit, komplett in die Region zurückzukehren. Seit zwei Semestern ist sie bereits für die FOM tätig, seit wenigen Tagen nun als Professorin. Auch sehr zur Freude von Kanzler Beschorner: Wisbert sei im Marketing "sehr breit aufgestellt und damit eine exzellente Verstärkung für die FOM", betonte er in seiner Rede.

Ihre ersten Tage haben die Wirtschaftswissenschaftlerin, die in ihrer Freizeit begeisterte Reiterin ist, darin bestärkt, dass sie die richtige Wahl getroffen hat - und auch ihre Praxiserfahrungen bestens in die Lehre einbauen kann.

(NGZ)