1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: Abgebrannte Halle schnell wieder aufbauen

Neuss : Abgebrannte Halle schnell wieder aufbauen

Die Spedition Zietzschmann will die am Montag bei einem Feuer vernichtete Lagerhalle an der Heerdterbuschstraße so schnell wie möglich wieder aufbauen. Das bestätigte Inhaber Günter Haberland am Donnerstag.

Er rechnet mit einer reinen Bauzeit von sechs Monaten — nach Abschluss des Planungs- und Genehmigungsverfahrens. In ersten Gesprächen hatten Vertreter von Stadt und Kreis dem am Dienstag aus dem Urlaub aus Kärnten zurückgeeilten Firmenchef eine schnelle Bearbeitung zugesichert.

Der Arbeitsplatz der vier Mitarbeiter, die die Spedition am Standort beschäftigt, ist sicher, sagt Haberland, der sogar vorübergehend noch mehr Personal anstellen muss. Denn zusätzlich zu den zwei Standorten seines Unternehmens hat er von den Häfen eine Lagerhalle an der Duisburger Straße angemietet, wohin ein Teil des Umschlaggeschäftes verlagert werden muss. Und das so lange, bis am Standort in der Nordstadt wieder ausreichend Lagerkapazitäten in einer Halle zur Verfügung stehen. Über die Anmietung weiterer Ersatzflächen denkt Haberland ebenfalls nach.

Bei dem Feuer waren Warenwerte in einem "hohen sechsstelligen Berich", eine etwa 4000 Quadratmeter große Halle sowie technische Ausrüstung in Form von Staplern und Radladern vernichtet worden. Insgesamt ein Schaden in Millionenhöhe.

Die Brandursache konnte noch nicht ermittelt werden. Fest steht bislang nur, dass kurz vor Ausbruch des Feuers Dachdecker an dem Dach gearbeitet hatten. Das sollte eigentlich saniert werden.

(NGZ)