Neuss: Rheinland-Gruppe mit soliden Ergebnissen

Neuss : Rheinland-Gruppe mit soliden Ergebnissen

Stabile Zahlen und solide Ergebnisse kennzeichnen das Geschäftsjahr 2010 der Rheinland AG. Zur Hauptversammlung legte die Neusser Versicherungsgruppe mit 11,8 Millionen Euro ein Ergebnis nach Steuern vor, das (fast) auf Vorjahresniveau (12,1 Millionen) lag. Die Aktionäre dürfen sich freuen. Sie erhalten 70 Cent plus 30 Cent Bonus je Papier, was einer Verzinsung von 3,4 Prozent entspricht. Zum fünften Mal in Folge zahlt das Unternehmen einen Euro. Damit gehört die Rheinland-Aktie zu den dividendenstarken Papieren.

Anreize wie die Abwrackprämie hatten 2009 zu Sondereffekten geführt. So schnellten damals die Beitragseinnahmen auf ein Rekordhoch von fast 800 Millionen Euro. Im Vorjahr pendelten sich die Beiträge mit 723 Millionen Euro bei der Rheinland auf "Normalmaß" ein. Ein Wert, der deutlich über dem Aufkommen von 2008 (691 Millionen) lag. "Wir verlassen den Wachstumspfad nicht", sagt Vorstand Jutta Stöcker. Als "Renner" entpuppt sich laut Vorstand die Kaufpreis-Versicherung. 348 000 Stück wurden bisher verkauft. "Das ist das erfolgreichste Rheinland-Produkt aller Zeiten", jubelte Vertriebsvorstand Christoph Buchbender. Mit einem Marktanteil von 0,5 Prozent nimmt die Rheinland-Gruppe unter Deutschlands Versicherungen den 35. Platz ein. Außerdem gehören die Neusser zu den 1000 größten Unternehmen in Deutschland.

(NGZ)
Mehr von RP ONLINE