1. NRW
  2. Städte
  3. Moers

NRW-Stiftung fördert Arbeiten am Moerser Peschkenhaus

Zuwendungen für Vereine in Moers : NRW-Stiftung fördert Peschkenhaus-Sanierung

Auch der Verein „Altes Landratsamt“ erhält Geld.

Zwei Vereine aus Moers erhalten in den nächsten Tagen gute Nachrichten von der NRW-Stiftung aus Düsseldorf: Mit einem Zuschuss in Höhe von 80.000 Euro wird die Stiftung den Kunstverein Peschkenhaus dabei unterstützen, den Gewölbekeller des derzeit geschlossenen Gebäudes zu sichern und zu stabilisieren. Der Verein „Neue Geschichte im alten Landratsamt “ erhält für die Erstausstattung des pädagogischen Sammlungs- und Studierbereiches im Obergeschoss des Gebäudes einen Zuschuss in Höhe von 55.000 Euro. Weitere 20.000 Euro gibt die NRW-Stiftung für diese Maßnahme zusätzlich obendrauf, wenn der Verein Spenden in gleicher Höhe sammeln kann, teilte die Stiftung mit.

Für das Peschkenhaus ist es nicht die erste Förderung der NRW-Stiftung: Sie half schon maßgeblich dabei, das im Spätsommer 2014 wiedereröffnete Denkmal umzubauen sowie brandschutztechnisch und barrierefrei einzurichten. Bei den jetzt anstehenden Arbeiten sollen unter anderem die sechs Gewölbepfeiler mit Segment-/Bohrpfählen unterfangen werden. Dafür müssen vorab erst Sicherungsmaßnahmen am Gewölbe erbracht und anschließend die Schäden im Erdgeschoss denkmalgerecht beseitigt werden. Voraussichtlich bis Dezember werden die Arbeiten dauern. Eine weitere Fördersumme in etwa der gleichen Höhe hat das Land in Aussicht gestellt. Zum Auftakt der Bauarbeiten wird die frühere Kölner Dombaumeisterin Barbara Schock-Werner die Förderzusage der NRW-Stiftung überreichen.

  • Im Peschkenhaus wird zeitgenössische Kunst präsentiert.
    Historisches Bürgerhaus in Moers : Peschkenhaus ist womöglich einsturzgefährdet
  • Das Peschkenhaus.
    Ältestes Bürgerhaus in Moers : Bürger-AG will das Peschkenhaus retten
  • Aussüttung der Gelder aus der Stiftung
    Ausschüttung : Vereine freuen sich über Gelder aus der Voba-Stiftung

Der Verein „Altes Landratshaus“, unter dessen Dach sich vor vier Jahren acht Vereine zusammenschlossen, kann mit dem Zuschuss der NRW-Stiftung den Ausbau eines pädagogischen Sammlungs- und Studierbereichs samt Archiv im Dachgeschoss des Gebäudes planen. Zudem kann er eine Ausstattung für Veranstaltungen anschaffen. Um einen Anreiz für zusätzliche Spender und Sponsoren zu schaffen, verdoppelt die NRW-Stiftung jeden eingeworbenen Euro bis zu einer Gesamtsumme von 20.000 Euro. Damit hätte der Verein dann die Gesamtkosten für den geplante Ausbau zusammen. Für den Vorstand der NRW-Stiftung wird der frühere Staatssekretär Karl Peter Brendel demnächst in Moers die schriftliche Förderzusage überreichen.