Moers: Moers entdecken mit Motorkraft

Moers: Moers entdecken mit Motorkraft

Touristen und Moerser können künftig am Hotel Van der Valk, an Wellings Romantik Hotel zur Linde und an der Bürger- und Touristeninformation sowohl auf Pedelecs als auch auf die Fahrradflotte von Niederrheinrad zurückgreifen.

Wer in der Region lebt, weiß es längst: Der Niederrhein im Allgemeinen und Moers im Speziellen sind perfekte Ziele für Ausflüge oder Kurzurlaube mit dem Fahrrad. Nur hat sich das noch nicht überall rumgesprochen. Deshalb gehen das Moerser Stadtmarketing in Kooperation mit den Hoteliers Winny van der Valk und Elmar Welling jetzt einen weiteren werbewirksamen Schritt in Richtung fahrrad- und gastfreundliche Stadt: Ab sofort können sowohl Touristen als auch Bürger aus Moers und Umgebung an drei Vermietungsstationen - am Hotel Van der Valk, an Wellings Romantik Hotel zur Linde und an der Bürger- und Touristeninformation der Stadt Moers - sowohl auf Pedelecs als auch auf die apfelgrüne Fahrradflotte von Niederrheinrad (www.niederrheinrad.de) zurückgreifen. Insgesamt stehen zwölf mit Elektroantrieb unterstützte und zehn "analoge" Fahrräder bei den drei Partnern zur Verfügung. "Darüber hinaus können wir, zum Beispiel für größere Gruppen, aber auch kurzfristig weitere Niederrheinräder ausleihen", sagt Stadtmarketingchef Michael Birr.

Finanziert wurde das Projekt aus dem Fördertopf für Tourismus, den beide Hoteliers seit Jahren befüllen. Auch für Bürgermeister Christoph Fleischhauer ist das der richtige Schritt in die Zukunft. "Das Fahrradfahren, besonders mit Pedelcs, wird in den nächsten 20 Jahren einen ganz anderen Stellenwert bekommen", sagt er. "Die neuen Leihfahrräder machen es den Menschen leicht, Moers und das Umland zu entdecken. Neben einem gut ausgebauten Fahrradwegenetz warten einzigartige Naturlandschaften, historische Städtchen, Sehenswürdigkeiten und Museen, interessante Attraktionen und herrliche Aussichten darauf, erfahren zu werden."

  • Moers : M03R5 1N ZAHL3N

Schon jetzt, heißt es, sei die Nachfrage in Moers hoch. "Die Kunden müssen künftig nichts weiter tun, als ihr Rad im Internet oder telefonisch bei den Verleihstationen zu reservieren und anzureisen: Das Fahrrad wartet dann schon auf sie", sagt Birr. Und: Für Liebhaber von großen oder gar mehrtägigen Radtouren sei besonders praktisch, dass die Räder nicht an der Ausleihstation zurückgegeben werden müssen, sondern am Ende einer Tour auch einfach an einer anderen ausgewiesenen Stelle des Verleihnetzes abgestellt werden können.

Zurzeit stehen rund 40 Niederrheinrad-Verleihstationen zwischen Emmerich und Dormagen-Zons zur Verfügung. Als Partner steht sci:moers bei Service und Logistik allen Verleihstationen in Moers zur Seite. Radwanderkarten und Zubehör gibt es bei der Bürger- und Touristeninformation Moers und rund um die Uhr online im Moers-Shop unter www.moers-stadtportal.de. Tipps für Radtouren in Moers unter www.moers-radtouren.de.

(RP)