Lokalsport: Borussias U 19 setzt sich im Abstiegskampf ab

Lokalsport: Borussias U 19 setzt sich im Abstiegskampf ab

Der Fohlennachwuchs feiert in der A- und B-Junioren-Bundesliga knappe, aber verdiente Siege.

Knapp aber absolut verdient, hat sich die U 19 der Borussen mit einem 2:1 gegen Fortuna Köln drei wichtige Punkte im Kampf um den Klassenverbleib der A-Junioren-Bundesliga gesichert. Dank des Pflichtsieges und der Tatsache, dass Bielefeld trotz einer 2:0-Führung nicht über ein 2:2 gegen Münster hinauskam, haben die Gladbacher sechs Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsrang.

"Wir hätten es uns deutlich leichter machen können, wenn wir unsere Torchancen konsequenter genutzt hätten", sagte VfL-Coach Thomas Flath. "Aber am Ende bin ich in erster Linie froh, dass wir gewonnen haben, weil wir diese drei Punkte unbedingt holen wollten." Der Fohlennachwuchs übernahm schnell das Kommando und erspielte sich die ersten Torgelegenheiten. Jonas Pfalz brachte den Ball in die Mitte, wo Justin Steinkötter einen Schritt zu spät kam. Mit einem feinen Schlenzer von der Strafraumgrenze brachte Ali Abu-Alfa die Gladbacher in Führung (18.). Die Chance, frühzeitig die Weichen auf Sieg zu stellen, verpasste nach gut einer halben Stunde Alper Arslan - sein Schuss ging knapp am Tor vorbei. Nach der Halbzeitpause spielten die Fortunen mutiger nach vorne, Gefahr für das Borussen Tor produzierte der Tabellenletzte aber nicht. In der 64. Minute markierte Steinkötter das längst verdiente 2:0. Riccardo Grym hatte mit einem gut getimten Pass vorbereitet. Kurze Zeit später verkürzten die Kölner überraschend zum 1:2 (67.). Die Borussen agierten jetzt etwas nervöser, brachten den Vorsprung aber über die Zeit.

  • Lokalsport : Kaul: "Hätten Sieg verdient gehabt"

Auch im Spitzenspiel gegen Bayer Leverkusen verließ Borussias U 17 den Platz als Sieger. Gegen den Tabellenzweiten der B-Junioren-Bundesliga gewannen die Gladbacher 3:2. "Ich freue mich riesig für meine Mannschaft, die über das gesamte Spiel gesehen einen Tick besser war und deshalb zwar glücklich, aber verdient gewonnen hat", sagte Trainer Hagen Schmidt. Durch Niels Friebe (24.) und ein Eigentor der Werkself gingen die Borussen zweimal in Führung. Bayer gelang je der Ausgleich. In der 74. Minute schob Mika Schröers nach feiner Vorarbeit von Friebe zum Sieg ein.

Borussia U19: Langhoff - Kempkens, Hanraths, Beyer, Holtschoppen - Atiye (90. Hiepen), Grym - Arslan (71. Sabani), Pfalz (87. Cetin) - Antalik (12. Abu-Alfa), Steinkötter. Borussia U 17: Olschowsky - Rubaszewski, Hatzis, Gaal, Heise (41. Siregar) - Bongard, Caliskan (41. Romano) - Adigo, Schröers (74. Cakmak) - Friebe, Noß (80. Corsten).

(HW)