Lokalsport: Aufsteiger Borussia verabschiedet sich aus der Landesliga

Lokalsport: Aufsteiger Borussia verabschiedet sich aus der Landesliga

Der TuS Wickrath hat das schwere Auswärtsspiel beim TTC Jülich II erwartungsgemäß verloren. Beim 2:9 wehrte sich der NRW-Liga-Aufsteiger nach Kräften. Wie in der Hinrunde hätte Wickrath den einen oder anderen Punkt mehr verdient gehabt. "Wir haben uns ganz gut verkauft und einige Spiele nur knapp verloren", sagte TuS-Kapitän Michael Rix. "Insgesamt war aber beim Tabellenzweiten nichts zu holen." Zhiqiang Cheng gewann gegen Markus Knoben. Zudem bezwang Christos Korakas Nachwuchstalent Jonas Weitz. Wickrath will die Niederlage schnell abhaken und seinen Blick nach vorne richten. In den restlichen vier Spielen sollen die notwendigen Punkte zum Klassenverbleib geholt werden.

Keine Probleme hatte die zweite Mannschaft des TuS Wickrath mit dem TSV Krefeld-Bockum II. Durch den glatten 9:3-Erfolg sichert der TuS Rang fünf in der Landesliga ab. Nach einem guten Start mit drei gewonnenen Doppeln kamen die Gäste nochmals heran. Josef Frehn und Frank Mund verloren ihre Einzel. Dann aber setzte sich Wickrath wieder ab. Nur noch Marco Meyer gab ein Einzel ab.

Auch beim nur zwei Plätze besser stehenden TTC BW Grevenbroich II war Borussia Mönchengladbach chancenlos. Nach dem 2:9 steht nun der Abstieg aus der Landesliga auch rechnerisch fest. Für den Aufsteiger punkteten nur Helmut Kremer und Noah Zachowski. Beide gewannen gegen Michael Spytek.

  • Lokalsport : Der TuS Wickrath gewinnt und darf wieder hoffen

Mit dem sechsten Unentschieden im siebten Rückrunden-Spiel steht der TuS Wickrath II dicht vor dem direkten Klassenverbleib in der Frauen-NRW-Liga. Bei der DJK Holzbüttgen III verpasste der TuS nach einer 7:4-Führung nur knapp den ersten Rückrunden-Erfolg. Erst verlor die zuvor zweimal erfolgreiche Lisa Rix nach einer 2:0-Führung in fünf Sätzen gegen die Ex-Wickratherin Sandra Förster. Anschließend verloren Alexandra Jaspers und Jessica Balleer 1:3. Bei vier Punkten Vorsprung auf Rang neun und nur noch zwei ausstehenden Spielen dürfte aber nichts mehr anbrennen.

(HW)