Basketball-EuroCup: Bayern München verspielt 23-Punkte-Führung

Basketball-EuroCup: Bayern verspielen 23-Punkte-Führung gegen Istanbul

Die Basketballer von Pokalsieger Bayern München haben im ersten Halbfinale des EuroCups leichtfertig den Sieg verspielt. Beim türkischen Klub Darüssafaka Istanbul unterlag der Bundesliga-Spitzenreiter nach einer 23-Punkte-Führung 74:76 (47:30).

Damit stehen die Münchner in der best-of-three-Serie nun unter Druck. Am Freitag (20.00 Uhr/Telekom Sport) müssen die Bayern das zweite Duell zu Hause gewinnen, um ihre Finalchance zu wahren.

"Nach manchen Spielen kann man nicht recht erklären, was passiert ist. Wie bei uns in der zweiten Halbzeit", sagte Bayern-Coach Sasa Djordjevic: "Beim letzten Ballverlust hatten wir eigentlich genug Erfahrung auf dem Feld. Jetzt ist es an uns, am Freitag im Heimspiel zu reagieren."

Der FC Bayern ließ in den ersten vier Minuten keinen Punkt der Gastgeber zu und führte schnell sehr deutlich. In ihrem ersten europäischen Halbfinale beherrschten die Gäste, für die Nationalspieler Danilo Barthel wegen einer Gesichtsverletzung mit einer Schutzmaske auflief, die schwachen Türken - zumindest für 20 Minuten.

  • Basketball-Bundesliga : Bayern feiern 20. Ligasieg in Serie
  • DFB-Pokal gewinnt an Bedeutung : Wenigstens Pokalsieger!

Dreier in letzter Sekunde entscheidet das Spiel

Nach dem Seitenwechsel änderte sich das Bild komplett. Die Bayern verspielten ihren beruhigenden Vorsprung fast völlig, spätestens als Istanbul zum 58:61 traf (29. Minute), war das Spiel wieder offen. Im Schlussviertel verteidigten die Bayern um Topscorer Jared Cunningham (20 Punkte) ihre knappe Führung bis zur Schlussminute. 0,7 Sekunden vor dem Ende traf Stanton Kidd für Istanbul per Dreier zum Sieg.

Am Freitag muss für das Team von Trainer Sasa Djordjevic ein Sieg her. Im bisherigen Saisonverlauf haben die Bayern alle zehn Heimspiele im EuroCup gewonnen.

(old)