Lokalsport: Ayan führt glänzend aufgelegten 1. FC zum klaren Sieg

Lokalsport: Ayan führt glänzend aufgelegten 1. FC zum klaren Sieg

Beim 5:1 über Meerbusch II schnürt der Top-Torschütze der Landesliga einen Dreierpack. Das Ziel Klassenerhalt ist nun ganz nah.

So glanzvoll hat der 1. FC Mönchengladbach schon lange nicht mehr gespielt wie gestern beim 5:1-Sieg gegen Meerbuschs Reserve. Das i-Tüpfelchen gelang Oguz Ayan mit drei Treffern, wobei er wohl das Tor seines Lebens geschossen hat, das sicherlich bei der Wahl zum "Tor des Monats" in die Auswahl gekommen wäre. Leider fehlte eine Kamera. Mit diesem Sieg dürfte der FC dem Ziel Klassenerhalt schon sehr nahe gekommen sein.

Natürlich war Ayan mit drei Toren der Mann des Tages. Aber auch die Leistung der Mannschaft kann als herausragend bezeichnet werden. Das Team agierte schon wesentlich geschlossener als in den ersten Spielen nach der Winterpause, wobei vor allem die "Aushilfen" aus der A-Jugend angenehm überraschten. Vor allem Marcel Schulz lieferte wieder eine überragende Partie ab. "Das war eine deutliche Steigerung von allen", freute sich Trainer Benedict Weeks.

Die erste Chance nutzten die Gastgeber schon recht früh. Nachdem der Ball geschickt über mehrere Stationen in den Strafraum der Gäste gespielt wurde, stand wieder einmal Ayan richtig und erzielte das 1:0. Zwei Minuten später nahmen die Gastgeber das Tor der Gäste unter Dauerbeschuss. Beim vierten Versuch landete der Ball zum 2:0 im Netz, wieder war Ayan der Schütze.

  • SPORT IN KÜRZE : Meerbusch

Die frühe Führung brachte Ruhe in die Aktionen des FC, der nun Ball und Gegner laufen ließ. Torwart Elvedin Kaltak wurde zum Balljungen degradiert, weil die Gäste ihn nie in Gefahr brachten. Fast arbeitslos wurde er auch, weil Akin Uslucan die Viererkette glänzend organisierte.

Nur zu Beginn der zweiten Halbzeit, als Meerbusch zaghaft die Offensive suchte, schien das FC-Tor in Gefahr zu kommen. Es blieb aber bei zwei Schussversuchen, die nichts einbrachten. Bald übernahm der FC wieder das Kommando, so dass die Gäste wieder vornehmlich mit Abwehraufgaben beschäftigt waren. Beim 3:0 durch Mitsuhara Fujihara lieferte Ayan die Vorlage, der dann seinen großen Auftritt hatte: Mit einer doppelten Drehung ließ er zwei Gegenspieler auf engstem Raum aussteigen, behielt den Ball am Fuß und donnerte ihn zum 4:0 in den Winkel - damit hatte der mit 21 Treffern beste Schütze der Liga seinen Dreierpack erfolgreich geschnürt. Immerhin kamen die Gäste noch zum 1:4, bevor Marcel Lüft in letzter Minute mit einem tollen Tor das 5:1 erzielte.

FC: Kaltak - Barkammich (86., Celik), Uslucan, Schulz, Lüft - Lekaj (77., Wolf), Venhaus - Futjihara, Ayan, Yeboah - Godlevski (65., Zeriner). Tore: 1:0 Ayan (16.), 2:0 Ayan (20.), 3:0 Fujihara (65.), 4:0 Ayan (67.), 4:1 Krause (88.), 5:1 Lüft (90.). Zuschauer: 50.

(RP)