1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Mönchengladbach: Radfahrer wird von Auto erfasst und schwer verletzt

Unfall in Mönchengladbach : Radfahrer wird von Auto erfasst und schwer verletzt

Laut Polizei hatte der Mann ein Auto übersehen. Er erlitt schwere Kopf- und Gesichtsverletzungen. Der Unfallort musste gesperrt werden.

Ein 43-jähriger Radfahrer ist am Donnerstagnachmittag in Mönchengladbach-Rheydt bei einem Unfall im Kreuzungsbereich Gracht/Limitenstraße/Stresemannstraße schwer verletzt worden. Wie die Leitstelle der Polizei mitteilte, war der Mann gegen 16.35 Uhr mit seinem Fahrrad auf der Gracht in Fahrtrichtung Stresemannstraße unterwegs. An der Kreuzung wollte er nach links in die Limitenstraße abbiegen.

 Zur gleichen Zeit befuhr eine 43-jährige Frau aus Korschenbroich mit ihrem VW die Stresemannstraße in Richtung Limitenstraße, um diese in Fahrtrichtung Gracht zu überqueren. Der 43-Jährige übersah laut Polizei das entgegenkommende, vorfahrtsberechtigte Auto, und es kam zum Zusammenstoß. Dabei zog sich der Rheydter erhebliche Kopf- und Gesichtsverletzungen zu.

 Er wurde nach notärztlicher Erstversorgung am Unfallort in ein Krankenhaus gebracht.

Während der Unfallaufnahme, die bis etwa 18.10 Uhr dauerte, kam es zu deutlichen Einschränkungen für den fließenden Verkehr. Der Kreuzungsbereich musste dabei von 17.35 Uhr bis 17.55 Uhr vollständig gesperrt werden.

(RP)