1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Blaulicht

Mönchengladbach: Polizei schnappt mutmaßlichen Brandstifter

Pritschenwagen in Mönchengladbach angezündet : Polizei schnappt mutmaßlichen Brandstifter

Der 19-Jährige ist zuvor noch nie polizeilich in Erscheinung getreten. Er ist wieder auf freiem Fuß. Die Ermittlungen dauern an.

Der Polizei ist ein mutmaßlicher Brandstifter ins Netz gegangen. In der Nacht zu Mittwoch waren Feuerwehr und Polizei gegen 4 Uhr zum Pfingsgraben in Holt gerufen worden. Der Grund war ein brennender VW-Pritschenwagen. Wie es aussah, war das Feuer im Bereich eines hinteren Radkastens gelegt worden. Bereits am Tatort ergab sich der Verdacht gegen einen Mann, der kurz zuvor in dem Bereich gesehen worden war. Sofort wurde eine Fahndung eingeleitet. Kurze Zeit später stellten Polizeibeamte einen jungen Mann, auf den die Beschreibung zutraf. Es handelt sich um einen 19-Jährigen, der polizeilich zuvor noch nicht in Erscheinung getreten war. Die Beamten nahmen den Mann vorläufig fest. Er war in der Vernehmung geständig und wurde nach den anschließenden polizeilichen Maßnahmen mangels Haftgründen wieder entlassen. Das entsprechende Strafverfahren wegen vorsätzlicher Brandstiftung wurde eingeleitet. Die Ermittlungen dauern an.

(gap)