Bos Food Benefiz-Party: 1000 Gäste trinken und essen für den guten Zweck

Bos Food Benefiz-Party : 1000 Gäste trinken und essen für den guten Zweck

Dass mehr Spenden zusammen kommen würden, als im Jahr zuvor, hatte Veranstalter Ralf Bos gehofft. Dass es aber so viel werden würde? "Mit 24.000 Euro haben wir wirklich nicht gerechnet", sagte ein stolzer Gastgeber, nachdem ausgezählt war.

Er, seine Familie und sein Team hatten zum wiederholten Mal zur Bone Suckin Party auf das Firmengelände nach Büderich an die Grünstraße eingeladen. Dabei spielte die Barbecuesauce "Bone Suckin" nicht die Hauptrolle, sondern gab dem Event nur ihren Namen. Fürs Essen musste niemand bezahlen, dafür kaufte jeder kräftig Lose: insgesamt für mehr als 18.000 Euro. Diese Summe wurde aufgestockt durch das Ergebnis einer Bilderversteigerung sowie einer Einzelspende von Wolfgang "Puky" Martin, Initiator und Veranstalter des Opernballs in Düsseldorf.

Auch Schauspieler und Moderator Thomas Hackenberg (M.) probierte das Fleisch, das beim Benefiz-Event von Ralf Bos angeboten wurde. Foto: anke kronemeyer

Das Geld geht - wie in jedem Jahr - an die Aktion "Menschen für Menschen" in Äthiopien. Ralf Bos ist Botschafter und hat in den vergangenen Jahren rund 1,5 Millionen Euro gesammelt und gespendet. "Er ist einer unserer wichtigsten Botschafter", meinte Sebastian Brandis von der Stiftung Menschen für Menschen anerkennend. Er war gemeinsam mit Araba Pilic aus München für die Benefiz-Party angereist. Zurzeit werde die achte Schule von den Spenden gebaut. "Im Oktober fliege ich wieder runter, wenn sie eingeweiht wird", sagt Bos. Am Freitagabend aber ging es erst mal darum, alle 1000 Gäste zu verköstigen. Das klappte gut: Es gab Sushi, Sardinen auf Brot oder mit Mojo Verde-Sauce, am Stand von Kochschul-Inhaber Patrick Jabs aus Essen gab es zart-gegrilltes Fleisch, bei Willi Kebben natürlich Bratwürste. Die fanden solch reißenden Absatz, dass Kebben sich zu später Stunde noch am Vorrat von Bos Food bedienen und 40 Kilo Würste aus der Kühlung holen musste. Die meisten Stände waren an diesem regenfreien Abend draußen aufgebaut. In der Lagerhalle servierten außerdem das Team von "Kaffeereich" mit Ursula Wiedenlübbert und ihrem Sohn Tim Tegtmeier von "Pure Pastry" vom Düsseldorfer Carlsplatz starken Kaffee und Kokosdessert mit Hanfsalat.

Sebastian Brandis, Araba Pilic und Ralf Bos (v.re.) kauften natürlich auch Lose, um die Spendensumme aufzustocken. Foto: anke kronemeyer

Profi-Köche wie Peter Nöthel aus Lörick, Sascha Stemberg aus Velbert, Schlösser-Geschäftsführer Peter Kapfer, Chocolatier Heinz-Richard Heinemann oder Gastronom und Wein-Experte Tobias Ludowigs (Brasserie Stadthaus, Weinhaus Tante Anna) probierten sich durch alle kleinen Gerichte durch. Am Ende waren 10.000 Essens-Portionen vertilgt und musste sich ein hungriger Ralf Bos ein Stück Bergkäse aus dem Firmenkühlschrank nehmen. Anke Kronemeyer

(RP)