Fußball : Galliger SSV setzt Siegesserie fort

Lützenkirchens Kreisliga-Fußballer starten mit einem 6:1-Erfolg ins neue Jahr.

Die Winterpause hat der Tabellenführer der Fußball-Kreisliga B Solingen (Gruppe 1) offenbar ohne Einbußen in Sachen Qualität und Engagement hinter sich gebracht. Im ersten Spiel des Jahres kam der SSV Lützenkirchen zu einem 6:1 (3:0) bei Sportring Solingen III. "Meine Jungs waren gallig, während der Gegner weitgehend nur auf Schadensbegrenzung aus war", berichtete SSV-Trainer Andreas Traudisch. "Es war schön zu sehen, mit welcher Einsatzbereitschaft und Freude die Mannschaft ans Werk geht." Dieser Mischung entprangen Tore durch Christoph Schmitz (2), Denis Labusga, Thorsten Haase, Jan Beringer und Neuzugang Osman Oguzhan. Letzterer kam vom VfL Köln 99. Zudem wurden Raphael Pinnow und Kevin Wyborny aus der zweiten Mannschaft hochgezogen, um den Abgang von Memduh Sürücü (zu Genclerbirligi) sowie die langwierigen Verletzungen von Dominik Pinnow und Arne Kappertz aufzufangen.

Beim Einstand des Trainerduos Nikolaos Kourouzidis und Stefan Norhausen gab es für den TuS Quettingen II einen Punktgewinn (2:2) gegen den OFC Solingen. Während der SC Leichlingen II regulär spielfrei hatte, wurde die Partie des BV Bergisch Neukirchen gegen FK Srbija abgesagt.

  • Lokalsport : SSV Lützenkirchen verliert und steigt ab
  • Lokalsport : Lützenkirchen besiegt den VfL im Duell der Reserven
  • Lokalsport : TuS Quettingen geht beim Aufstiegskandidaten unter

In der Gruppe 2 erlebte der ESV Opladen einen schwarzen Sonntag bei der Spvg. Solingen-Wald II. Er ging mit 2:9 (1:5) unter. Die Elf von Trainer Horst Krohn — er wurde als einziger Ersatzspieler geführt — hatte außer den Toren von Mike Krohn und Markus Endrikat keinerlei Grund zum Jubeln. Nicht viel besser erging es dem SSV Lützenkirchen II, der bei SV Canlarspor ein 0:5 einsteckte. Immerhin einen Punkt sicherte sich der TuS Quettingen gegen den Tabellenzweiten GSV Langenfeld II. Trainer Sven Riechmann lobte sein Team für einen "sehr starken Auftritt". Gegen den Favoriten habe man "locker spielerisch mithalten können. Mit ein wenig Glück wäre auch ein Sieg drin gewesen", sagte Riechmann, für dessen Mannschaft Dimi Liebrecht kurz nach der Pause zum Ausgleich traf. Mit einem Sieg startete der VfL Witzhelden II ins Jahr. Beim 1. FC Monheim III schossen Thomas Wolf (2) und Christian Schröter einen 3:1-(1:1)-Sieg heraus.

Für die Leverkusener Vertreter in der Kreisliga B Köln war das Wochenende dagegen von Taten- oder von Erfolglosigkeit geprägt. Während die Partie des SC Hitdorf beim RSV Rath-Heumar abgesagt wurde, gab es für den TuS Roland Bürrig eine 0:3-(0:2)-Pleite beim SC Köln-Mülheim Nord. Der TuS Rheindorf schrammte derweil bei seiner 2:3-Niederlage gegen den FC Germania Zündorf nur knapp am Punktgewinn vorbei.

(RP)