1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen
  4. Sport Leverkusen und Leichlingen

Equanimeous St. Brown ist zurück im Einzeltraining

Football : St. Brown ist zurück im Einzeltraining

Der Wide Receiver mit Hitdorfer Wurzeln ist wieder zurück im Training bei den Green Bay Packers. Eine Sonderregel in Corona-Zeiten erhöht seine Einsatzchancen in der NFL.

Für Football-Fans in Deutschland und speziell in Leverkusen hatte Olivia Reiner gute Nachrichten. „Equanimeous St. Brown ist zurück im Training“, vermeldete die Multimedia-Reporterin des „Journal Sentinel“ auf Twitter – und fügte zum Beweis ein Foto an, das den jungen Passempfänger der Green Bay Packers auf dem Rasen zeigt.

Eine Sonderregel in Corona-Zeiten erlaubt, dass der Football-Profi mit Wurzeln am Rhein nach nur drei Wochen auf der Verletztenliste zum Team zurück kehrt. Mit Knieproblemen verpasste der Wide Receiver schon das erste Saisonspiel und wurde dann auf die „injured reserve list“ gesetzt – in normalen Jahren das fast sichere Saison-Aus, wie St. Brown vergangenes Jahr am eigenen Leib erfahren musste.

Aber 2020 ist alles anders und deshalb ist die Hoffnung groß, dass „EQ“ bald wieder für die Packers auf dem Feld stehen darf. Dazu müsste sein Team ihn spätestens 21 Tage nach dem Wiedereinstieg für das Training aktivieren. Experten sind sich sicher, dass das geschehen wird, wenn das Knie dem Receiver keine Probleme mehr bereitet – möglicherweise schon für das Treffen mit den Tampa Bay Buccaneers am Sonntag. Denn aktuell hätte Green Bay zwei Plätze im 53er-Kader frei – und durchaus Bedarf auf der Position. Zwar dürfte Superstar Davante Adams wieder fit sein, aber in Allen Lazard (auf der injured reserve list) fällt ein weiterer Passempfänger mit einer Muskelverletzung länger aus.