Eintracht Frankfurt: Bayers nächster Gegner im Check

Eintracht Frankfurt : Bayers nächster Gegner im Check

Das ist neu Drei Zugänge stießen im Winter zur Eintracht: Innenverteidiger Andersson Ordonez kam aus Ecuador, Mittelfeldspieler Max Besuschkow aus Stuttgart und Stürmer Marius Wolf aus Hannover. Dem stehen die Abgänge von Sechser Johannes Flum, der zum FC St. Pauli ging, und Flügelstürmer Szabolcs Huszti, den es nach China zu Channgchun Yatai zog, entgegen.

Das ist neu Drei Zugänge stießen im Winter zur Eintracht: Innenverteidiger Andersson Ordonez kam aus Ecuador, Mittelfeldspieler Max Besuschkow aus Stuttgart und Stürmer Marius Wolf aus Hannover. Dem stehen die Abgänge von Sechser Johannes Flum, der zum FC St. Pauli ging, und Flügelstürmer Szabolcs Huszti, den es nach China zu Channgchun Yatai zog, entgegen.

Die Form In der vergangenen Saison schien Frankfurt noch so gut wie abgestiegen. Davon ist längst keine Rede mehr. In dieser Saison kassierten die Hessen wettbewerbsübergreifend nur vier Pflichtspielniederlagen. Das Team von Trainer Niko Kovac schlug unter anderem Borussia Dortmund und erarbeitete sich ein Remis gegen den FC Bayern. Am Mittwoch drehte Frankfurt ein 0:1 gegen Hannover 96 im DFB-Pokal und gewann doch noch 2:1. Kovac versteht es, seine Mannschaft auf den Gegner einzustellen. Das könnte der Werkself Kopfzerbrechen bereiten - die Schwäche gegen defensive Teams hat sich auch bis Frankfurt herumgesprochen. Das Team Kovac musste zuletzt etwas improvisieren. Mit Zugang Ordonez, den Verteidigern Yanni Regäsel, Anderson und Marco Russ fehlen zwar keine Stammspieler, wohl aber Alternativen. Bitter ist der Ausfall von Spielmacher Marco Fabian, der bisher drei Mal traf und vier Tore vorbereitete. Und dann ist da noch Kult-Stürmer Alex Meier.

Darauf muss Bayer 04 achten Meier traf schon im Hinspiel. Seine Qualitäten sind bekannt. Sitzt er nur auf der Bank, könnten mit Ante Rebic und Branimir Hrgota zwei eher kleine und wuselige Angreifer auf die Bayer-Abwehr zukommen. Das sorgte schon gegen Gladbach für Probleme. (jim)

(jim)
Mehr von RP ONLINE