1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen

Leverkusen Seniorentheater produziert Film gegen Trickdiebe 

Mit Hilfe der Polizei : Seniorentheater produziert Film gegen Trickdiebe

Polizeipräsident Uwe Jacob, der auch für Leverkusen zuständig ist, gefällt die Aktion: „Ich bin ein großer Fan dieser älteren Herrschaften, die sich der Kriminalprävention verschrieben haben. Ein toller Film für alle Altersklassen!“

Wie schütze ich mich vor Trickdieben? Eine Frage, die vor allem ältere Menschen umtreibt. Das Altentheater des Freien Werkstatt Theaters Köln hat gemeinsam mit der Polizei Köln und dem Sozialwerk der Kölner Polizei das bekannte Präventionstheater „Ausgetrickst – Nicht mit uns!“ verfilmt. Das Altentheaterensemble zeigt darin, welche Tricks Betrüger und Diebe bei älteren Menschen anwenden und wie diese verhindert werden können. Dabei werden Situationen dargestellt, die zusammen mit der Polizei erarbeitet wurden, teilweise sogar auf eigenen Erfahrungen beruhen.

Seit Dezember 2016 wurde das Theaterstück dem Ensemble zufolge mit zahlreichen Gastspielen in Köln und NRW-weit an unterschiedlichen Orten vor älteren Menschen, ihren Angehörigen, Fachkräften und Multiplikatoren mit großem Erfolg gezeigt.

Polizeipräsident Uwe Jacob, der auch für Leverkusen zuständig ist, gefällt die Aktion: „Ich bin ein großer Fan dieser älteren Herrschaften, die sich der Kriminalprävention verschrieben haben. Ein toller Film für alle Altersklassen, der neben altbekannten Betrugsmaschen wie zum Beispiel den Anruf des falschen Polizisten auch neue perfide Tricks von Straftätern im Zusammenhang mit Corona anschaulich erklärt. Es lohnt sich reinzuschauen.“

  • Einsatz an der Manforter Wache: Caroline
    Polizei in Köln/Leverkusen : Weniger Einsätze, schneller am Tatort
  • Kurt Krefft vom ADFC Leverkusen kündigt
    Forderungen des ADFC : So wird Leverkusen fahrradfreundlich
  • Studentisches Leben, wie hier bei einer
    Campus Neue Bahnstadt : Hochschul-Stadt Leverkusen in den Startlöchern

Dass es zumeist die betroffenen älteren und alten Menschen selbst sind, die auf der Bühne stehen, gehört zum Erfolgsrezept dieser Szenenfolge. Die Emotionalität, aber auch der Humor und die Selbstironie, mit der die Darsteller die verschiedenen Trick-Situationen nachspielen, ermöglichen zusammen mit den fachlich fundierten „harten Fakten“ allen Beteiligten einen besonderen Zugang zu diesem wichtigen Präventionsthema.

Die Bereitschaft der Beteiligten, in aller Öffentlichkeit – ob auf der Bühne oder im Film – persönlich erlebte Erfahrung von Betrugsversuchen und Betrügereien und die eigene Empfänglichkeit dafür offenzulegen, ist die Basis, Fallbeispiele wirkungsvoll und überzeugend für ein breites Publikum rüberzubringen. Der knapp 20 Minuten lange Film ist ab sofort über den YouTube-Kanal des Kölner Altentheaters abrufbar:

https://youtu.be/LtPhoF2PqsI