1. NRW
  2. Städte
  3. Leichlingen

Stiftung und „Wir für Leichlingen“: mehr als 300.000 Euro Spenden

Solidarität nach der Flut : Stiftung und „Wir für Leichlingen“: mehr als 300.000 Euro Spenden

Die Hilfe, die den Leichlinger Opfern von Starkregen und Hochwasser zuteil wird, ist enorm. Auch bei der finanziellen Unterstützung läuft es. Das erste Spendengeld ist bereits an Flut-Betroffene verteilt.

Allein bei der Bürgerstiftung Leichlingen ist bisher eine Spendesumme von 146.000 Euro eingegangen. „Die Bürgerstiftung Leichlingen möchte die Not der betroffenen Menschen in Leichlingen etwas mildern und bittet diese, einen Antrag auf Hilfe zur Starkregen-Katastrophe Leichlingen 2021 für Privatpersonen einzureichen“, melden, Roswitha Süßelbeck,  Sibille Apweiler und Horst Schmidtberg vom Stiftungs-Vorstand.

Der Antrag für Betroffene liegt im Rathaus und in Einzelhandelsgeschäften in Leichlingen und Witzhelden aus. Bald soll er zudem auf https://buergerstiftung-leichlingen.de/ zum Herunterladen zur Verfügung stehen. „Nach Eingang des Antrages werden wir uns mit den Geschädigten in Verbindung setzen und eine angemessene Unterstützung auszahlen.“ Die ersten Gelder  konnten bereits ausgezahlt werden, berichtet die Stiftung weiter.

Spenden können weiterhin eingezahlt werden (Bürgerstiftung Leichlingen,  IBAN: DE42370502990370565071, BIC: COKSDE33XXX, Verwendungszweck Starkregenkatastrophe Leichlingen 2021).

  • Leichlingen wurde vom Hochwasser besonders hart
    Nach der Starkregen-Katastrophe im Bergischen : Soforthilfe des Landes fair verteilt
  • Am Morgen des 15. Juli stand
    Nach der Starkregen-Katastrophe in Radevormwald : Acht Hochwasser-Betroffene beantragen Hilfe
  • NRW-Umweltministerin Ursula Heinen-Esser beim Naturgut-Besuch. Hans-Martin
    Hilfe aus Düsseldorf zugesagt : Umweltministerin besucht Naturgut nach Hochwasser

Auch die Initiative „Wir für Leichlingen“ sammelt weiter Finanzhilfe für die Flut-BEtroffenen. Auf ihrer Facebookseite meldet die Initiative vor ein paar Tagen die bisherige Spendensumme von 170.391 Euro, davon seien „97.550 Euro  verteilt. Davon bereits 67.250 Euro ausgezahlt“.  Auch diese Spendenaktion läuft weiter. Und: „Bitte bewerbt Euch, wenn Ihr durch das Hochwasser einen Schaden erlitten habt, um eine Auszahlung durch WfL. Niemand muss aus falscher Scham zurückstecken“, heißt es von der Initiative. Bewerbungsformlare und Kontodaten für die Überweisung sind über https://www.facebook.com/pg/wirfuerleichlingen/posts/ abrufbar.