1. NRW
  2. Städte
  3. Leichlingen

Lokale Motive zieren den Adventskalender des Lions Clubs

Leichlinger Verein : Lokale Motive zieren den Adventskalender des Lions Clubs

Trotz erster Befürchtungen, ihn nicht herausbringen zu können, ist er ab Mittwoch erhältlich: der Adventskalender des Lions Clubs, dessen Erlös Bedürftigen zugutekommt.

Bürgermeister Frank Steffes hält den Kalender schon mal für „sehr gut gelungen.“ Dass Bürger den Adventskalender des Lions Clubs ebenso betrachten, ist so gut wie sicher. Schließlich wird dieser von Leichlinger Motiven geschmückt: Zu sehen - und umrahmt von den Blüten der Blütenstadt  - sind Brücke, Eule, Apfel, Bürgerhaus Am Hammer sowie Altes Rathaus. Das Bild gemalt hat Helene Bergmann (16), eine ehemalige Schülerin der Realschule an der Wupper, die inzwischen das Landrat-Lucas-Gymnasium in Opladen besucht. „Es ist das letzte Bild aus der Realschule, die sich damit zugleich aus der Stadt Leichlingen verabschiedet“, verdeutlicht die ehemalige Lehrerin Uta Herold-Grebing, die mit ihrem Ehemann im Vorstand des Leichlinger Lions Clubs aktiv ist und mittlerweile zur Leverkusener Realschule Am Stadtpark wechselte.
Der Erlös aus dem Verkauf von insgesamt 2150 Kalendern zum Stückpreis von fünf Euro soll zum 18. Mal in Folge Bedürftigen oder in Not geratenen Bürgern noch vor den Feiertagen zukommen und ihnen helfen, ein besonderes Weihnachtsfest zu erleben. Mit dem Gesamterlös der vergangenen Jahre in Höhe von 115.000 Euro konnten schon ungezählte alleinerziehende Mütter oder Väter mit Kindern und Jugendlichen und ältere Menschen mit kleiner Rente unterstützt werden.
„Erst hatten wir befürchtet, den Kalender wegen Corona in diesem Jahr gar nicht herausbringen zu können. Schließlich ist es doch besser gelaufen als gedacht“, sagt Vizepräsident Peter Grebing bei der Präsentation am vergangenen Freitag, 16. Oktober.

Hinter den 24 Türchen verbergen sich Sachpreise und Warengutscheine im Wert von 7900 Euro, die von 111 Geschäftsleuten aus Einzelhandel und Gastronomie zur Verfügung gestellt wurden. Darunter sind Gutscheine für zehn komplette Ölwechsel mit Filter, Kieser-Krafttraining, Zahnpflege oder Autoreparaturen – um nur einige Beispiele zu nennen. Die Anzahl der Sponsoren und Geschäftsleute sei gegenüber dem Vorjahr nahezu unverändert geblieben, so Grebing. Es habe außerdem den Gedanken gegeben, den – wegen der Pandemie – ebenfalls in Not geratenen lokalen Einzelhandel zu unterstützen. Letztlich habe sich aber kein System finden lassen, um eben dies umzusetzen, räumte Grebing ein und sagt wörtlich: „Die Händler mit 20 Euro zu bedenken, wäre wenig sinnvoll gewesen.“
Der Kalender wird bereits ab kommenden Mittwoch, 21. Oktober, auf dem Wochenmarkt in Leichlingen verkauft, außerdem ist er während der üblichen Öffnungszeiten in den Leichlinger Buchhandlungen Langen und Gilljohann sowie beim „Friseur am Markt“ in Witzhelden erhältlich.

Statistisch gesehen enthält etwa jeder achte Kalender - der gleichzeitig als Losnummer gilt - einen Preis. Die Namen der Gewinner werden täglich ab 1. Dezember gezogen und in den Tageszeitungen, im Aushang der Geschäfte sowie im Internet unter der Adresse www.lionsclub-leichlingen.de veröffentlicht. Die Preise können die Gewinner dann unter Vorlage des Original-Kalenders abholen.