1. NRW
  2. Städte
  3. Leichlingen

50 Jahre in Leichlingen: Die Kita Kuhle feiert Jubiläum​

Runder Geburtstag in Leichlingen-Witzhelden : Die Kita Kuhle feiert Jubiläum

Wegen Corona wurde die Feier zum 50. Geburtstag um ein Jahr verschoben. Am Samstag lockt unter anderem ein Mitmachkonzert für Kinder.

Am 1. Oktober 1971 eröffnete die Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde Weltersbach auf Wunsch der kommunalen Gemeinde Witzhelden einen Kindergarten im Ortsteil Kuhle. Auch heute noch ist es der christliche Charakter, der die Einrichtung so besonders macht, sagt Kita-Leiterin Jutta Nieland. „Einmal die Woche haben wir Kinderkirche, mehrmals im Jahr einen Familiengottesdienst.“ Am Wochenende feiern Kindergarten, Trägerverein und Kirchengemeinde das 50-jährige Bestehen der Kita. Wegen Corona ein Jahr später. Dafür dann aber gleich an drei Tagen.

105 Mädchen und Jungen ab dem zweiten Lebensjahr werden am Kuhlenweg 31 in fünf Gruppen betreut. Eine davon als Waldgruppe, die in einem Bauwagen auf der Wiese gleich gegenüber beheimatet ist. Von allem abgeschottet seien die 17 Kinder der Gruppe dort aber nicht. „Weil die Wiese allen offensteht, kennen sich die Kinder untereinander“, berichtet Nieland. Zudem werde die Waldgruppe von dem Hauptgebäude aus mit Essen und Wasser versorgt.

29 Frauen und ein Mann, der im Zuge von Corona als Alltagshelfer eingestellt wurde, kümmern sich um die Mädchen und Jungen. Die kommen nicht nur aus Kuhle und Witzhelden, sondern auch aus Leichlingen. „Wegen unseres Konzeptes nehmen Eltern auch längere Fahrtzeiten in Kauf.“ Zu dem gehört das gruppenbezogene Arbeiten mit festen Bezugserzieherinnen. „Wir sind keine offene Kita“, sagt Nieland, die die Einrichtung seit siebeneinhalb Jahren leitet. Jeden Tag gebe es für die Kinder ein frisch gekochtes Mittagessen. Das Familienzentrum biete darüber hinaus viele Angebote für Klein und Groß an.

  • Frederik Heide (l.) feierte seinen Geburtstag
    Gemeindefest in Tente : Fest zeugt von lebendiger Gemeinde
  • Das neue Gemeindehaus in Witzhelden beim
    Verkehr in Leichlingen/Witzhelden : Neue Baustellen auf Haupt- und Kirchstraße
  • Die Täter hatten laut Polizei die
    Autoaufbruch in Leichlingen : Werkzeug aus Firmenfahrzeug gestohlen

Vor 51 Jahren waren die Vorschulkinder in die Räume der ehemaligen Volksschule am Kuhlenweg (heute Martin-Buber-Schule) gezogen. Als die Stadt Leichlingen 1977 jedoch Eigenbedarf anmeldete, baute die Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde am Kuhlenweg ein Kindergartengebäude, das im Sommer 1978 bezogen und in den Folgejahren des Öfteren umgebaut wurde. 1986 übernahm die neugegründete Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde Leichlingen-Kuhle die Trägerschaft für den Kindergarten. Später gründete sich ein Verein, der bis heute die Trägerschaft innehat. Seit Juli 2008 ist die Einrichtung zertifiziertes Familienzentrum NRW und trägt den Namen „Familienzentrum Schatzkiste“.

Leiterin Jutta Nieland freut sich nun auf die Feier am Wochenende. Für Freitag, 20. Mai, lädt der Trägerverein namens Evangelisch-Freikirchliche Kindertagesstätte Kuhle zu einem Empfang mit geladenen Gästen, darunter Vertreter der Stadtverwaltung, der umliegenden Kirchengemeinden und Kooperationspartner. Anschließend sind ab 14.30 Uhr alle ehemaligen und derzeitigen Mitarbeitenden zu Kaffee und Kuchen eingeladen.

Unterhaltung für die Kita-Kinder und interessierte Familien wird am Samstag um 11 Uhr bei einem Mitmachkonzert mit Mike Müllerbauer geboten. Anschließend steht die Geburtstagsparty mit Spielen und Essen auf dem Programm. Am Sonntag, 22. Mai, gibt es um 11 Uhr einen Festgottesdienst mit Aufführungen der Kinder, der unter dem Thema „Gott will uns Zukunft und Hoffnung geben“ steht.